Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Star Wars: The Old Republic - Neues Update

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Star Wars: The Old Republic" - Neues Update

12.04.2012, 10:02 Uhr | vb / jr

Star Wars: The Old Republic - Neues Update. Star Wars: The Old Republic (Quelle: Bioware)

Star Wars: The Old Republic (Quelle: Bioware)

Wie Hersteller Bioware mitgeteilt hat, wird das Rollenspiel Star Wars: The Old Republic erweitert. Mit dem am 12. April erscheinenden Update 1.2. bringen die Macher neue Features ins MMOG, die vor allem für Spieler, die schon einige Fortschritte im Star Wars-Universum gemacht haben, attraktiv sind.

Am Stammbaum feilen

Mit dem Update baut Bioware das "Vermächtnis"-System aus: Nun ist es möglich, eigene Charaktere über einen Stammbaum zu verbinden. Der Vorteil dabei: Man kann spezielle Vermächtnis-Fähigkeiten freischalten und miteinander teilen. Durch die Freischaltung verschiedener Spezies im Stammbaum lassen sich die Eigenschaften der eigenen Charaktere ebenfalls weiter verbessern. Als Belohnung warten einzigartige Fähigkeiten. Je höher die eigene Vermächtnisstufe ist, desto attraktiver fallen die freigeschalteten Extras aus. Angekündigt sind etwa Komfortgegenstände wie ein Postfach für das Raumschiff des Spielers. Dazu gesellen sich als neue Spielelemente die Gildenbanken, ein Kampf-Logbuch und Anpassungsmöglichkeiten der Benutzeroberfläche. Ebenfalls neu ist das Kriegsgebiet "Novare-Küste".

Neue Jobs für erfahrene Krieger

Neue Missionen hat das Update ebenfalls mit an Bord: In der Operation "Explosiver Konflikt" bekommt es Spieler mit den Folgen eines heimtückischen Verrats auf dem Planeten Denova zu tun. Im Kampf gegen einige der größten galaktischen Gefahren warten hier mächtige Ausrüstungsgegenstände und Waffen auf erfolgreiche Sternenkrieger. Im Flashpoint "Verlorene Insel" spinnt Bioware die Ereignisse von "Kaon wird belagert" weiter: Im Verbund mit drei imperialen oder republikanischen Freunden stellt der Spieler auf einer kleinen Insel des Planeten Ord Mantell jenen Bösewicht, der für den Ausbruch der "Rakghul"-Seuche verantwortlich war.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal