Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Specials >

Test zum Geschicklichkeitsspiel Mario Party 9 für Nintendo Wii

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test Mario Party 9 | Geschicklichkeitsspiel | Wii  

Alle Neune: Party-Spaß mit Mario & Co.

13.10.2012, 14:51 Uhr | jr / ams, Medienagentur plassma

Test zum Geschicklichkeitsspiel Mario Party 9 für Nintendo Wii. Mario Party 9 (Quelle: Nintendo)

Mario Party 9 (Quelle: Nintendo)

Eine der langlebigsten Nintendo-Spieleserien wird fortgesetzt: Nach rund fünf Jahren Funkstille erscheint mit "Mario Party 9" für Wii der Nachfolger zum etwas enttäuschenden achten Teil der Minigame-Sammlung. Und diesmal sind Mario und seine Freunde wieder in Bestform. Über 80 witzige Geschicklichkeits-Games lassen das Spaßbarometer auf jeder Party rasant in die Höhe schnellen. Allerdings nur für zwei bis vier Spieler, denn als ein voll auf Multiplayer-Matches ausgelegter Titel zündet bei Mario Party 9 der Funke erst, wenn man mit Familie oder Freunden zusammen losspielt.

Die Party-Meute rückt aus

Zu Spielbeginn wählt man aus zehn bekannten Nintendo-Figuren - darunter Mario, Luigi, Peach, Yoshi und Toad - seinen Avatar aus. Zwei weitere Charaktere müssen im Spielverlauf erst frei geschaltet werden. Anschließend findet man sich auf einem Spielbrett wieder, wo man gegen drei menschliche oder Computer-gesteuerte Konkurrenten antritt. Die Party-Meute nimmt im Gegensatz zum Vorgänger in einem geräumigen Fahrzeug Platz und zieht von Feld zu Feld. Dabei wechselt der Kapitän reihum. Dieser würfelt und gibt bei Weggabelungen die Richtung vor. Die Spieler wetzen durch insgesamt sieben Brettspielszenarien wie etwa das idyllische Toad-Tal oder die gruselige Buu Huu Horrorburg.

Die Jagd nach den Sternen

Musste man in den vorherigen Teilen noch Münzen sammeln und damit Sterne kaufen, gewinnt in Mario Party 9 der Spieler, der die meisten Ministerne einheimsen kann. Die sackt man entweder durch einen glücklichen Würfelwurf auf dem Spielbrett ein oder verdient sie sich durch Siege in den Minispielen. Und von denen gibt es reichlich: Über 80 unterschiedliche Varianten warten darauf, von den Spielern absolviert zu werden. Die Nintendo-Entwickler haben sich bei den Minigames kreativ voll ausgetobt: Ob man in Schneemobilen durch die Landschaft braust, beim Sandfangen seine Mitspieler jagt, sich als schneller Holzhacker beweist oder Gemüse aus der Erde rupft, Spaß steht stets an vorderster Stelle. Dabei erfordern die Geschicklichkeit-Tests nicht nur gutes Timing, sondern manchmal auch eine Prise Glück oder Taktik. Die Spieler kämpfen in der Regel jeder für sich, mitunter tritt aber auch ein einzelner allein gegen alle anderen im Team an. Wenn man mag, kann man die Minispiele auf Wunsch auch direkt im Menü anwählen und zocken.

Spiele 
Werden Sie Fan!

Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

Einfache Steuerung für alle

Die Steuerung der Spielchen ist Mario Party-typisch extrem simpel ausgefallen, so dass jeder sofort kapiert, worum es geht. Einige Minigames steuert der Spieler klassisch über Steuerkreuz und Buttons der waagerecht gehaltenen Wii-Fernbedienung, bei anderen ist das Konsolen-typische Schwenken des Controllers angesagt, was zum Glück nie in wildes Gefuchtel ausartet. Der Nunchuk-Adapter und Wii Motion Plus werden nicht unterstützt.

Den Bossen gemeinsam auf die Pelle rücken

So genannte Ereignisfelder lockern den Spielverlauf auf. Nach dem Zufallsprinzip darf man auf diesen etwa noch einmal würfeln, einem Mitspieler Sterne mopsen oder Spezial-Würfel einsacken, die nur bestimmte Zahlen anzeigen. Mit dabei sind auch wieder die berüchtigten Bowser-Felder, die das Spielgeschehen richtig durcheinander bringen. Der Krötenkönig setzt zum Beispiel kurzerhand den Punktestand aller Spieler gleich, was vor allem den Erstplatzierten zur Weißglut bringen dürfte. Ganz neu und für ein Brettspiel etwas ungewöhnlich sind die Endgegner. Hier kämpfen alle Spieler in einem Minispiel gemeinsam gegen Bosse wie Tausendfüßler Wiggler, wobei es aber trotzdem darauf ankommt, wer die meisten Punkte macht. Ist der letzte Endgegner besiegt, endet das Spiel, und es wird abgerechnet, wer die meisten Ministerne gesammelt hat. Eine Partie dauert dabei meist nicht viel länger als eine halbe Stunde. Das Ganze ist sehr dynamisch, und die Platzierungen der Spieler ändern sich ständig. Auch wer lange Zeit hinten liegt, kann kurz vor Schluss noch mal kräftig aufholen.

Wenig Spaß für Solisten

Damit Einzelspieler nicht völlig leer ausgehen, gibt es einen Modus, in dem sich der Spieler nach und nach durch die einzelnen Bretter kämpft und Bowsers Schergen vermöbelt. Hier und in den anderen Modi schalt man zudem zwei neue Spielbretter und Figuren frei und verdient Party-Punkte, die man in Sternbilder sowie neue Fahrzeuge investiert. So richtig spannend ist das Ganze aber nicht. Ohne Mitspieler macht Mario Party 9 definitiv nur halb so viel Spaß.

Was uns gefällt

Über 80 humorvolle, teils irrwitzige und fordernde Minigames machen das Wii-Spiel zum idealen Party-Spaß. Zu viert an einer Wii-Konsole kommt mächtig Stimmung auf, wenn man sich gegenseitig zu übertreffen versucht, dabei flucht oder Jubelschreie ausstößt. Die niedliche Comic-Grafik mit ihren liebevollen Animationen passt ebenso zum fröhlichen Spielerlebnis wie die beschwingte Musik und die typischen Nintendo-Sprachsamples.

Was uns nicht gefällt

Wie bei den Vorgängern schauen Solospieler trotz Einzelspieler-Modus in die Röhre: Kein Computergegner ersetzt eben einen Kontrahenten aus Fleisch und Blut. Zudem spielt im Party-Modus das Glück eine recht große Rolle, woran sich ambitionierte Gamer ebenso stören könnten wie am allgemein sehr niedrig angesiedelten Schwierigkeitsgrad.

Fazit

Die versammelte Nintendo-Prominenz feiert in Mario Party 9 eine tolle Sause, die sich kein Wii-Besitzer entgehen lassen sollte. Allerdings nur, wenn man regelmäßig mehrere Freunde oder Familienmitglieder vor dem Fernseher versammeln kann, denn nur in der Gruppe entfaltet das kunterbunte Party-Spiel sein volles Spielspaßpotenzial.

Infos zum Spiel

Titel: Mario Party 9
Genre: Geschicklichkeitsspiel
Publisher / Hersteller: Nintendo
System: Wii
Release: Im Handel
Preis: zirka 40 Euro
USK-Freigabe: Ab 6 Jahren
Wertung: Sehr gut

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal