Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Skyrim: Update bringt Kinect-Unterstützung für das Rollenspiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Skyrim: Update bringt Kinect-Unterstützung

13.04.2012, 07:15 Uhr | ams / jr

Skyrim: Update bringt Kinect-Unterstützung für das Rollenspiel. The Elder Scrolls 5: Skyrim (Quelle: Bethesda)

The Elder Scrolls 5: Skyrim (Quelle: Bethesda)

Bethesda will die Xbox 360-Version seines Rollenspiel-Hits Skyrim per Update zur Bewegungssteuerung Kinect kompatibel machen. Allerdings wird man nicht selber virtuelle Schwerter und Äxte schwingen, sondern kann beim Spielen ganz entspannt vor dem Fernseher sitzen bleiben. Denn die Kinect-Unterstützung in Skyrim - Ende 2011 unter der Bezeichnung "Projekt Adam" aufgelegt - ist ausschließlich auf die Verarbeitung von Sprachbefehlen ausgelegt. Davon wird es laut Bethesda aber satte 200 Stück geben. Eine komplette Übersichtsliste der Befehle soll demnächst veröffentlicht werden.

Zum Sieg brüllen

Unter anderem wird man seinem Kinect-Sensor Drachenschreie entgegen schleudern können, woraufhin es einem die eigene Spielfigur direkt nachmacht. Außerdem  soll es möglich sein, mit Sprachbefehlen durch sämtliche Menüs des Rollenspiels zu navigieren, erweiterte Hotkey-Funktionen zu nutzen und seinen Begleitern taktische Anweisungen zu erteilen. Auch neue Funktionen will Bethesda mit der Kinect-Unterstützung einführen, darunter die Sortierung der Gegenstände im oft recht umfangreichen Inventar nach Name, Gewicht und Wert. Zudem soll das Navigieren auf der Skyrim-Weltkarte ganz einfach dadurch möglich werden, dass man den Namen des jeweiligen Zielortes ausspricht. Auf Nachfrage kann man sich auch den eigenen Standort anzeigen lassen. Das Kinect-Update für Skyrim soll laut Bethesda um den 23. April herum in Kalenderwoche 17 für fünf Sprachen (Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch und Italienisch) erscheinen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal