Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Risen 2: Neue Patch behebt Probleme und fügt Features hinzu

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Risen 2: Neuer Patch behebt Probleme und fügt Features hinzu

11.05.2012, 09:56 Uhr | vb / jr

Risen 2: Neue Patch behebt Probleme und fügt Features hinzu. Risen 2 (Quelle: Deep Silver)

Risen 2 (Quelle: Deep Silver)

Der Entwickler Piranha Bytes und der Publisher Deep Silver beheben mit einem neuen Patch einige Probleme in Risen 2 und fügen neue Features hinzu. Die wichtigsten Änderungen betreffen das Kampfsystem des Rollenspiels. Ab sofort ist es möglich, mit gedrückter rechter Maustaste und einem doppelten Antippen der Bewegungstasten feindlichen Angriffen auszuweichen. Zusätzlich können jetzt die Attacken vieler Monster geblockt werden. Auf der technischen Seite wurden Sichtweiten, Vegetation und die Darstellung entfernter Objekte verbessert. Das Update ist über Steam verfügbar.

Die Änderungen im Detail

Features

- Der Spieler kann nun die meisten Angriffe von Monstern blocken

- Der Spieler verfügt über einen "Ausweichen"-Move im Kampf - doppeltes Drücken der Richtungstasten bei gehaltener rechter Maustaste / Im Parademodus Y + Stick nach rechts/links/hinten bei Controllern

Balance/Tweaks

- Es werden nur noch maximal zehn Autosaves angelegt

- Verbesserung im Angriffsverhalten der Monster-KI

- Verbesserung im Angriffsverhalten, wenn Charaktere von hinten angegriffen wurden

- Verbesserung in der Darstellung der Vegetation

- Verbesserung der Sichtweite für Gegenstände

- Verbesserung der Darstellung des Geländes

- Kanonen sabotieren in Puerto Isabella ist jetzt wesentlich einfacher

- Die Händlerin an der Schwertküste verkauft jetzt auch Rum

- Ein Exploit beim Schießen-Minispiel wurde entfernt

- Die Lebenspunkte von Mara wurden erhöht

- Stahlbarts Hut kann nun nicht mehr verkauft werden

Bugfixes

- Bäume in der Entfernung flackern nun auf Nvidia-Grafikkarten nicht mehr

- Probleme mit Grafikkarten im SLI-Verbund wurden gelöst

- Ein Bug bei der Verwendung eines 7.1-Soundsystems wurde behoben

- Ein selten auftretender Absturz beim Klettern wurde behoben

- Fehler bei der "Rückkehr zum Schiff"-Option wurden behoben

- Der Fehler "Regen in Innenräumen" wurde behoben

- Crew-Mitglieder können nun nicht mehr von Monstern getötet werden

- Der Spieler erhält nun das Item-Narrensaft nach dem Brauen

- Fehler beim Erlernen von bestimmten Fähigkeiten wurden behoben

- Diverse Exploits wurden entfernt

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal