Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Diablo 3: Hardcore-Modus erstmals im Schwierigkeitsgrad Hölle geschafft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diablo 3: Hardcore-Modus erstmals im Schwierigkeitsgrad Hölle geschafft

23.05.2012, 16:20 Uhr | jr / ams

Diablo 3: Hardcore-Modus erstmals im Schwierigkeitsgrad Hölle geschafft. Diablo 3 (Quelle: Blizzard)

Diablo 3 (Quelle: Blizzard)

Weiterhin wetteifern Spieler aus Welt darum, in Blizzards Action-Rollenspiel Diablo 3 als erste die schwierigsten Herausforderungen zu meistern. Einen großen Erfolg in dieser Richtung konnte nun die Gilde "Per Noctem" vermelden und per Ingame-Video beweisen. Der aus drei Spielern bestehenden Gruppe ist es tatsächlich gelungen, den berüchtigten Hardcore-Modus im Schwierigkeitsgrad "Hölle" zu meistern.

Jetzt wartet das Inferno

Das Tückische am Hardcore-Modus ist, das man sich nicht auch nur einen einzigen virtuellen Tod erlauben darf. Ansonsten ist das Spiel sofort vorbei, Gold und Ausrüstung sind perdu, und auch der mühsam aufgewertete Charakter ist nicht mehr reanimierbar. Nun hat "Per Noctem" noch eine letzte und noch heiklere Aufgabe zu meistern: Den Hardcore-Modus auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad "Inferno" durchzuspielen, von dem selbst die Diablo 3-Entwickler behaupten, dass sie ihn nicht haben schaffen können. Im normalen Spiel-Modus, in dem an auch nach einem Ableben der eigenen Spielfigur weitermachen darf, wurde Diablo 3 allerdings schon vor einigen Tagen durchgespielt.

Neuer Verkaufsrekord

Dass die Konkurrenz für derartige Unterfangen groß ist, beweisen die von Blizzard bekannt gegebenen Verkaufszahlen. So seien allein am Erstverkaufstag von Diablo 3 über 3,5 Millionen Exemplare des Spiels verkauft worden, was einen Allzeit-Rekord für PC-Spiele darstellt. In diese Zahl sind nicht die 1,2 Millionen Stück eingerechnet, die kostenlos an Besitzer eines WoW-Jahrespasses vergeben wurden. Insgesamt sind binnen einer Woche nach dem Launch von Diablo 3 am 15. Mai 2012 6,3 Millionen Exemplare über die Ladentheken gegangen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal