Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Diablo 3: Echtgeld-Auktionshaus verschoben, Patch ist in Arbeit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diablo 3: Echtgeld-Auktionshaus verschoben, Sicherheit gewährleistet

25.05.2012, 17:09 Uhr | jr / ams

Diablo 3: Echtgeld-Auktionshaus verschoben, Patch ist in Arbeit. Diablo 3 (Quelle: Blizzard)

Diablo 3 (Quelle: Blizzard)

In den offiziellen Blizzard-Foren hat sich Community-Managerin Danielle Vanderlip (NIckname "Nethaera") zu einigen aktuellen Themen rund um das Action-Rollenspiel "Diablo 3" geäußert. Ein wichtiger Punkt war dabei das Echtgeld-Auktionshaus, das nun entgegen der ursprünglichen Planung doch nicht mehr im Mai an den Start gehen wird. Einen neuen Termin wollte Vanderlip nicht nennen, allerdings soll der Handel von Spielgegenständen mit realer Währung zumindest "bald" möglich sein. Zuvor will Blizzard sich noch um die Stabilität und um Gameplay-Fehler im eigentlichen Spiel kümmern.

Die Server sind sicher

Ein nach wie vor heiß diskutiertes Thema ist außerdem die Sicherheit von "Battle.net"-Accounts. Vanderlip stellte noch einmal klar, dass von den Blizzard-Servern keine Accountdaten gestohlen worden seien und dass sich nur ein winziger Bruchteil aller Diablo 3-Spieler wegen eines gekaperten Battle.net-Zugangs bei Blizzard gemeldet habe. Auch sei dem Unternehmen noch kein Fall bekannt, bei dem trotz Verwendung des Battle.net-Authenticators oder dessen Mobilversion Zugangsdaten entwendet worden seien. Außerdem habe Blizzard keine Anzeichen für das sogenannte "Session Spoofing" finden können, bei dem Hacker die beim Log-in automatisch generierte Session-ID auslesen, eine laufende Sitzung zum Absturz bringen, um dann mittels eben jener Session-ID den Passwortschutz des Battle.net zu umgehen und den fremden Charakter auszuplündern. Trotzdem nehme Blizzard das Thema Sicherheit weiterhin sehr ernst und gehe jedem gemeldeten Verdachtsfall nach.

Patch in Arbeit

Seit dem Lauch hat Blizzard bereits mit einigen Hotfixes Fehler in Diablo 3 beseitigt und an der Serverstabilität gearbeitet. Laut Vanderbilt wird in der kommenden Woche ein Patch erscheinen, bei dem weitere Fehler behoben und Probleme mit der Client-Software von Diablo 3 gelöst werden sollen. Dass durch Serverprobleme - besonders in den ersten Stunden nach dem Launch - bei vielen Spielern bereits errungene Achievements wieder verschwunden sind, hat Blizzard nicht vergessen. So wird immer noch daran gearbeitet, die Achievements wieder ihren Besitzern zukommen zu lassen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017