Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Voll auf die Ohren: Die besten Soundbars für Gamer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hardware: Platzsparend Top-Sound genießen  

Voll auf die Ohren: Die besten Soundbars für Gamer

31.05.2012, 12:05 Uhr | Medienagentur plassma (jr / vb), Medienagentur plassma

Voll auf die Ohren: Die besten Soundbars für Gamer . Soundbars für Gamer (Quelle: Medienagentur plassma)

Soundbars für Gamer (Quelle: Medienagentur plassma)

Platzsparend, optisch ansprechend, kinderleicht zu installieren, mit ordentlich Wumms ausgestattet, und das lästige Kabel verlegen fällt ebenfalls flach: "Soundbars" sind für in beengten räumlichen oder finanziellen Verhältnissen lebende Videospieler eine verlockende Alternative zur klassischen Heimkino-Anlage. Doch wie gut klingen die Kompakten wirklich? Und wie ist es um die Raumklang-Fähigkeiten der Geräte bestellt? Wir haben uns vier aktuelle Vertreter der Soundbar-Zunft im Preissegment bis 500 Euro genauer angesehen und stellen sie in unserer Foto-Show im Detail vor.

Schwachstelle TV-Sound

Da hat man sich den schicken 50-Zoll-Flachbildschirm endlich gekauft, doch dann macht sich beim Spielen des neuesten Konsolen-Hits Ernüchterung breit: Das Bild ist fantastisch, die Akustik hingegen eine Enttäuschung. Klirrende Höhen, matter Bass und blecherne Stimmen - so macht weder ein Ego-Shooter wie Modern Warfare 3 noch ein Rollenspiel à la Mass Effect 3 Spaß. Abhilfe kann die Anschaffung einer Soundbar schaffen, die das größte Manko der meisten Fernseher – ihren schwachbrüstigen Sound - ausmerzt.

Soundbars: das Konzept

Die Idee hinter den Soundbars ist es, dem Nutzer ein hochwertiges Klangerlebnis zu verschaffen, das sich hinter oft wesentlich teureren Lautsprecheranlagen nicht verstecken muss. Und das Ganze ohne komplizierte Installation und Kabel verlegen. Statt das halbe Zimmer zu verkabeln und die kleinen Satellitenlautsprecher rund um das Sofa zu verstecken, wie es bei typischen Heimkinosystemen notwendig ist, stellt man lediglich eine längliche Lautsprecher-Leiste auf - die Soundbar. Geräte dieser Machart nehmen kaum Platz weg und passen optisch hervorragend zu modernen Flachbildfernsehern, können direkt darunter oder daneben platziert oder über dem TV an die Wand montiert werden.

Spiele 
Werden Sie Fan!

Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

Raumklang ohne Surround-Boxen?

Der Clou der Technik: In dem Gehäuse der Soundbar sitzen mehrere kleine Lautsprecher, die durch eine geschickte Ansteuerung verschiedene Seiten des Raums beschallen können. Da der so entsandte Schall von Wänden reflektiert wird, gelangt er auch hinter den Kopf des Zuschauers und erzeugt scheinbar "echten" Raumklang, obwohl die Ausgabequelle ausschließlich auf, unter oder neben dem Fernseher steht. Dies funktioniert je nach Gerät mal besser, mal schlechter, bei allen Testkandidaten aber insgesamt überraschend gut und verträgt sich prima mit aktuellen Konsolen-Games.

Vor- und Nachteile

Die Vorteile von Soundbars liegen auf der Hand: Sie sehen schick aus, man spart jede Menge Platz, braucht sich nicht mehr über Kabelgewirr ärgern und freut sich dafür über die einfache Installation. Zudem ist die Klangqualität selbst bei günstigen Geräten wie unserem Testmodell von LG überraschend hoch. So verbessert der Einsatz einer Soundbar nicht nur das Klangerlebnis von Videospielen dramatisch, sondern auch das vom Tatort oder beim Musikhören - kein Vergleich zu den integrierten Boxen eines LED-TVs. Dennoch ist der akustische Unterschied zu einem 5.1- oder gar 7.1-System nicht zu überhören: Zwar arbeiten die Hersteller mittlerweile mit recht ausgeklügelten Raumklang-Simulationen, echtes Surround-Feeling und die Extradosis Bass bieten aber weiterhin nur Heimkinoanlagen mit dem typischen Mehrkanal-Setup von drei Boxen vorne (links, Center, rechts) sowie zwei oder gar vier Rear-Lautsprechern.

Fazit

Kann man als Videospieler auf echten Surround-Klang verzichten, dann sind Soundbars eine sinnvolle und kostengünstige Heimkino-Alternative. Vor allem Familien mit Kleinkindern dürften die kabellosen Kompaktwunder schnell zu schätzen lernen - nie wieder stolpern die Kleinen versehentlich über die mühevoll unter dem Teppich versteckten Strippen. Doch auch diejenigen, die den oft mäßigen Sound von Flachbildfernsehern leid sind, sich aber nicht gleich ein ganzes Boxen-Set samt Decoder ins Haus holen möchten, werden von den Klangfähigkeiten moderner Soundbars angetan sein. Zwar bieten vollwertige 5.1-Systeme (Tipp: das preiswerte "Concept E 300" von Teufel; 299 Euro in der Basisversion, 449 Euro inkl. DTS/Dolby Digital Decoder) in jedem Fall den besseren Surround-Klang, dennoch ist bei den Soundbars das Preis-/Leistungsverhältnis nicht zu schlagen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal