Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Sony auf E3 2012: keine PS4, dafür PS Vita und viele Core-Games

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielemesse E3 2012: Die Neuheiten von Sony

05.06.2012, 10:27 Uhr | vb / jr

Sony auf E3 2012: keine PS4, dafür PS Vita und viele Core-Games. The Last of Us (Quelle: 2K Games)

The Last of Us (Quelle: 2K Games)

Keine PS4, dafür ganz viele Core-Games, Vita-Ankündigungen und die Rückkehr des Buches: Sonys Pressekonferenz im Rahmen der E3-Spielemesse war vor allem eine Veranstaltung für die treuen Fans der Playstation-Unterhaltungsprodukte. Die freuen sich über ein Spiele-Line-Up, das wahrlich kaum Wünsche offen lässt.

Neuer Geniestreich der "Heavy Rain"-Macher

Mit der Vorstellung von "Beyond", dem neuen Streich der "Heavy Rain"-Macher Quantic Dreams, begann die Veranstaltung gleich mit einem Kracher. Die Reise durch das Leben der mit übernatürlichen Fähigkeiten versehenen Heldin Jodie Holmes sieht derart gut aus, dass man sich mehr in einem Film als Spiel wähnt - wie schon in "Heavy Rain" eine gewollte Vermengung der Medien. Eher enttäuschend wirkte dagegen der "Super Smash Bros."-Klon "Playstation All-Stars: Battle Royale". Immerhin: Das Prügelspiel wird mit plattformübergreifenden Crossplay-Features für die Playstation Vita versehen und enthält mit Nathan Drake aus Uncharted sowie dem Big Daddy aus Bioshock auch zwei interessante, neue Charaktere.

"Call of Duty" gibt sein Debüt

Die Vita selbst soll derweil als eine Art Controller für die PS3 ausgebaut werden. Das "Cross-Controller"-Feature zwischen Handheld und Konsole wird noch 2012 anhand eines ersten DLC zu "Little Big Planet 2" ausprobiert werden können. An Core-Games soll es dem Handheld ebenfalls nicht mangeln: Mit der Ankündigung, die Call of Duty-Reihe auf die Vita zu bringen, landete Sony einen Treffer. "Black Ops: Declassified", so der Name des mobilen Ablegers, gehörte neben "Assassin's Creed: Liberation" zu den großen Neuvorstellungen der Show. Für letzteres wird Sony ein Bundle bestehend aus der Vita-Konsole in perlmutt-weiß, vier Gigabyte großer Speicherkarte und Game anbieten. Und auch Assassin's Creed 3 soll auf der Playstation punkten: Gezeigt wurde ein neues Level aus dem Game, in dem der Spieler die Kontrolle über ein Schiff übernimmt. Ebenfalls von Ubisoft: "Far Cry 3". Der Ego-Shooter wird einen vier-Spieler-Koopmodus enthalten, wie nun enthüllt wurde. PS3-Besitzer kommen zudem in den Genuss eines kostenlosen Exklusiv-DLC für den jüngsten Spross der erfolgreichen Reihe.

Gratis-Games für Plus-Mitglieder

Angesichts derart großer Namen ging die Ankündigung, dass noch in diesem Monat in den USA ein neues Programm für den kostenpflichtigen Dienst "Playstation Plus" startet, fast unter. Dabei verdient die Aktion durchaus Aufmerksamkeit: Wer einen Plus-Account besitzt, wird künftig auf diverse Games per Download kostenlos zugreifen können - insgesamt 12 davon stehen noch innerhalb der nächsten vier Wochen bereit. Auch diverse PSOne-Klassiker wie Tomb Raider und Final Fantasy werden via Download ihr Vita-Stelldichein geben.

Das Buch ist wieder da

Technisch interessant, aber noch nicht ganz zündend vermittelt wurde "Wonderbook". Via "Playstation Eye"-Kamera und Move wird es möglich, Bücher zum Leben zu erwecken. Gezeigt wurde das anhand des aus dem Harry Potter-Universum stammenden "Buchs der Zauberrflüche", das in Zusammenarbeit mit Potter-Autorin J.K. Rowling entsteht. Mit dem Move-Controller schwingen Spieler über dem Buch einen Zauberstab, was anschließend auf dem Bildschirm zu sehen ist. Das bringt zahlreiche Effekte hervor, sah insgesamt aber noch ein wenig undynamisch aus.

Der Rachefeldzug geht weiter

Zuletzt ließ es Sony mit zwei weiteren Exklusiv-Titeln krachen: "God of War: Ascension" führt das brachiale Gameplay der Reihe fort und bietet die gewohnt-geliebte Mischung aus Top-Grafik, Quick Time-Events und Prügel-Action-Genremix. Kratos' neues Abenteuer läuft dabei ab wie die Vorgänger: Schwert- und Peitschenschwingend metzelt sich der Spartiat durch einen Hafen und wehrt neben diversen Gegnern noch die Angriffe einer Hydra ab. Ob der anschließende Kampf gegen einen Elefantenmenschen das Wohlwollen von Peta und Co. erregen wird, bleibt zu bezweifeln.

Der Letzte macht das Licht aus

Das alles war jedoch nichts im Vergleich zu den offenen Mündern, die die Präsentation von The Last of Us hinterlassen haben dürfte. Die gezeigten Szenen, in denen sich das Duo Mann / Mädchen durch eine nur scheinbar verlassene Stadtruine der Postapokalypse kämpft, die wunderbare Architektur der Umgebung, inklusive endlos vieler, liebevoll gemachter Details sowie die Kämpfe gegen andere Überlebende haben eine atmosphärische Dichte, die Ihresgleichen suchen wird. Trotz auffällig hohem Gewaltanteil: Dieser Titel dürfte auf den Wunschzettel sehr vieler erwachsenen Gamer landen - und macht Sony im Vergleich zur eher mau ausgefallenen Microsoft-Präsentation zu einem der Matchwinner der diesjährigen E3.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal