Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Sony-Kritik: Konkurrenz verliert die Core-Gamer aus dem Fokus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sony-Kritik: Konkurrenz verliert die Core-Gamer aus dem Fokus

12.06.2012, 11:36 Uhr | jr / ams

Sony-Kritik: Konkurrenz verliert die Core-Gamer aus dem Fokus. The Last of Us (Quelle: 2K Games)

The Last of Us (Quelle: 2K Games)

Ein eindrucksvolles Core-Games-Lineup und attraktive Vita-Ankündigungen: Sonys Pressekonferenz im Rahmen der E3-Spielemesse war vor allem eine Veranstaltung für die treuen Fans der Playstation-Unterhaltungsprodukte. Das sieht der japanische Konzern auch so und kritisiert in Person von Jack Buser, Chef der Digital Games Sparte, die Konkurrenz von Microsoft und Nintendo. Diese würden die wichtigste Stütze de Branche, die Core-Gamer, zunehmend vernachlässigen.

"Wir stehen für die Gamer"

Angesichts der Multimedia- und Vernetzungsambitionen der Spielkonsolen-Konkurrrenz machte Bruser aus seine Herzen keine Mördergrube. "Einige unserer Wettbewerber vergessen scheinbar, um was es geht, was die Branche aufgebaut hat. Es war der Gamer", sagte er. Deshalb habe Sony mit seinem Programm auch ein sehr positives Feedback bekommen. Bruser verwies dabei auf die PS3-exklusiven Neuvorstellungen von "The Last of Us" und "Beyond: Two Souls". "Das sind die Spiele, die die Spieler sehen wollen, sie bringen die Konsolenspiele auf das nächste Level", sagte er. Update: Ex-Sony-Manager Phil Harrison, jetzt auf der Lohnrolle von Konkurrent Microsoft, hat gegenüber der Zeitschrift "Edge" der Einschätzung widersprochen, dass man die Core-Gamer vernachlässigen würde. Zwar würde zur Zeit der Konsum anderer Media-Inhalte den von Games übertreffen, allerdings seien beides Wachstumsfelder. "Auf der E3 haben wir bekannt gegeben, dass unsere besten fünf Marken sich alle innerhalb der nächsten 12 Monate wieder auf der Xbox 360 blicken lassen werden, und ich weiß nicht, wie oft so etwas überhaupt schon mal in der Geschichte irgendeiner Plattform passiert ist. Halo, Gears of War, Forza, Fable und Dance Central - sie kommen alle wieder in größerer und besserer Form. Ich glaube, wir kümmern uns ziemlich gut um die Spieler."

Neuer Geniestreich der "Heavy Rain"-Macher

Mit der Vorstellung von "Beyond: Two Souls", dem neuen Streich der "Heavy Rain"-Macher Quantic Dreams, konnte Sony in der Tat gleich zum E3-Start Akzente setzen. Die Reise durch das Leben der mit übernatürlichen Fähigkeiten versehenen Heldin Jodie Holmes sieht derart gut aus, dass man sich mehr in einem Film als Spiel wähnt - wie schon in "Heavy Rain" eine gewollte Vermengung der Medien. Das alles war jedoch nichts im Vergleich zu den offenen Mündern, die die Präsentation von The Last of Us hinterlassen haben dürfte. Die gezeigten Szenen, in denen sich das Duo Mann / Mädchen durch eine nur scheinbar verlassene Stadtruine der Postapokalypse kämpft, die wunderbare Architektur der Umgebung, inklusive endlos vieler, liebevoll gemachter Details sowie die Kämpfe gegen andere Überlebende haben eine atmosphärische Dichte, die Ihresgleichen suchen wird. Trotz auffällig hohem Gewaltanteil: Dieser Titel dürfte auf den Wunschzettel sehr vieler erwachsenen Gamer landen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal