Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

PES 2013: First Look auf Pro Evolution Soccer 2013

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

First Look Pro Evolution Soccer 2013 | Fußball-Simulation | PC, PS3, Xbox 360  

PES 2013: Gefühlt mehr Kontrolle

11.06.2012, 16:31 Uhr | Benjamin Kratsch (jr / ams), Medienagentur plassma

PES 2013: First Look auf Pro Evolution Soccer 2013. PES 2013 für PC, PS3 und Xbox 360 (Quelle: Konami)

PES 2013 für PC, PS3 und Xbox 360 (Quelle: Konami)

Lionel Messi, der Weltfußballer vom FC Barcelona, kennt das Gefühl, Abwehrbollwerke überwinden zu müssen. In der Fußball-Realität ist das eine harte und anstrengende Sache. Da geht es virtuell in Konamis neuer Fußball-Simulation "Pro Evolution Soccer 2013" für PC, PS3 und Xbox 360 schmerzfreier zu. Und es gibt in PES 2013 viele Möglichkeiten, die Kugel und da Geschehen auf dem Feld zu kontrollieren. Wenn man zum Beispiel die R2-Taste auf dem PS3-Pad gedrückt hält, setzt der Meister seinen Fuß auf den Ball und lässt die Pille vor und zurückrollen. Eine clevere Möglichkeit, um den Gegenspieler zum überhasteten Eingreifen zu zwingen, um mit einer Körpertäuschung vorbeizugehen oder ein Foul zu ziehen. Oder Ruhe in den Aufbau zu bringen, um im richtigen Moment die Mitspieler in Szene zu setzen. Bleibt über das aktuelle Geschehen hinaus die Frage: Kann Konami mit PES 2013 endlich wieder am starken "Fifa" vorbei dribbeln? Ein Probespiel auf der E3-Messe in Los Angeles gibt erste Aufschlüsse.

Player ID: Was die Stars ausmacht

Die extrem enge Ballführung, die Trippelschritte, um den Gegner nervös zu machen und dann blitzschnell hakenschlagend in den Sprint zu wechseln - das ist typisch für Lionel Messi. Konami nennt diese Neuerung "Player ID" - was nichts anderes heißt, als dass die Kicker nicht nur von Kopf bis Fuß eingescannt werden, um ihren Originalen extrem ähnlich zu sehen, sondern 50 Stars ihren ganz individuellen Stil spendiert bekommen. Da ist beispielsweise Robben vom FC Bayern, der beim Dribbeln immer mit den Armen schlenkert. Das macht nur er, kein anderer. Es ist so etwas wie seine Signatur. Auch ist Robben ein Linksfuß und sucht daher immer nach Lücken, um von der rechten Außenbahn nach innen zu ziehen und aufs Tor zu halten. Genau diesen typischen Auftritt legt er auch in PES 2013 gerne hin.

Full Control: Maximale Ballkontrolle

Als zweite Säule für PES 2013 schickt Konami mit "Full Control" ein System aufs Feld, das deutlich mehr Ballkontrolle ermöglicht. Pässe laufen nicht wie an der Schnur und kommen auch nicht halbautomatisch an wie in "Fifa 13", sondern müssen höchst präzise gespielt werden. Wird der Passknopf länger durchgedrückt, rollt die Kugel weiter und schneller. Ist das Abspiel zu schwach, verhungert der Ball zwischendrin und wird meist vom Gegner abgefangen. Das wirkt sich natürlich auch massiv auf Schüsse aus, die sich jetzt deutlich schwerer platzieren lassen. Dafür müssen alle Grundvoraussetzungen stimmen: Die Position zum Ball, das perfekte Timing, der richtige Druck. Spannend: Je nachdem, aus welcher Position ein Spieler anläuft, schießt er mit der Pieke, dem Vollspann, mit Innen- oder Außenriss. Tempo und Flugkurve des Balles fallen jeweils sehr unterschiedlich aus, was es dem Torwart deutlich erschwert, die Situation zu beurteilen und richtig zu reagieren.

Die besten Torhüter aller Zeiten

Die Schlussmänner machten bei den Probepartien einen starken Eindruck. Die Keeper glänzten in den letzten "PES"-Teilen ja gern mal mit mentalen Aussetzern und stehen daher dieses Jahr im Fokus des KI-Teams von Konami. Auffallend ist vor allem das deutlich bessere Stellungsspiel: Die Schlussmänner haben nun ein gutes Timing und verlassen rechtzeitig den Kasten, um sich eine Flanke zu pflücken. Außerdem fausten sie die Bälle bei Bedrängnis öfter mal direkt aus dem Strafraum heraus. Eine positive Entwicklung, denn so kommt es zu deutlich weniger Abpraller-Toren als zuletzt. Generell agiert die gesamte Defensive eine Spur cleverer, steht beispielsweise nicht unnötig tief hinten drin, sondern verschiebt die Vierer-Kette passend zur Position des Balls.

Was uns gefällt

PES 2013 spielt sich deutlich runder, dynamischer, aber auch etwas langsamer als sein Vorgänger. Das öffnet Räume für taktische Möglichkeiten, weil deutlich mehr Zeit für den Spielaufbau bleibt. Dynamik hingegen kommt durch Features wie das "Dynamic First Touch"-System auf, bei dem sich Bälle ohne Annahme direkt per Hacke weiterleiten oder Volley aufs Tor ziehen lassen. Durch manuelle Tacklings gewinnen außerdem die Zweikämpfe an Würze.

Was uns nicht gefällt

Konami setzt auch dieses Jahr voll auf Profis und PES-erfahrene Pad-Jongleure. So ist speziell das Schuss-System eine ganz neue Herausforderung, die extrem viel Übung braucht. Standards lassen sich zwar in der Theorie mit Effet - also durch das Andrehen des Balles - herrlich im Eck platzieren. In der Praxis landet die Kugel aber gerne überall, nur nicht im Tor. Das dürfte Veteranen zum perfekten Kunstschuss motivieren, aber vor allem Einsteiger abschrecken. Zudem gab es bei den Testmatches einige Balance-Probleme; Ronaldo beispielsweise war übermächtig. Das sollte Konami bis zur Veröffentlichung im Herbst in den Griff kriegen.

Fazit

Während sich Fifa dieses Jahr auf dem dicken Lizenzpaket und einigen Detailneuerungen beziehungsweise Upgrades bekannter Features wie der "Player Impact Engine" ausruhen kann, muss Konami extrem Gas geben und kämpft vor allem mit der besseren Ballkontrolle um die Fußballkrone. Wer am Ende als Sieger auf dem Platz steht, wird sich zeigen. Fußball-Fans erwartet in jedem Fall ein extrem spannendes Duell.

Infos zum Spiel

Titel: Pro Evolution Soccer 2013
Genre: Fußball-Simulation
Publisher: Konami
Hersteller: Konami
Release: Herbst 2012
Preis: Noch nicht bekannt
System: Windows-PC, PS3, Xbox 360
USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
Ersteindruck: Sehr gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal