Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Diablo 3 Patch 1.0.3: Blizzard ändert Koop-Spiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diablo 3: Blizzard veröffentlicht Patch 1.03

19.06.2012, 17:38 Uhr | jr / ams

Diablo 3 Patch 1.0.3: Blizzard ändert Koop-Spiel. Diablo  3 (Quelle: Blizzard)

Diablo 3 (Quelle: Blizzard)

Am Mittwoch, dem 20. Juni soll ab 03:00 Uhr morgens der neue Patch 1.03 für das Online-Rollenspiel Diablo 3 aufgespielt werden. Hersteller Blizzard weist darauf hin, dass es im Verlauf der zirka zehnstündigen Wartungsarbeiten zu Server-Ausfällen und Login-Problemen kommen kann. Es wird auch nicht möglich sein, mit der ungepatchten Version des Spiels auf eine andere Region zu wechseln, auf der bereits der neueste Revisionsstand läuft. Update: Der Patch ist mittlerweile auf den europäischen Servern live gegangen.

Bessere Spielbarkeit angestrebt

Der Patch auf Version 1.03 enthält neben diversen Fehlerbereinigungen auch einige Gameplay-Modifikationen. Unter anderem wird das Item-Level von Gegenständen angezeigt, um diese besser identifizieren zu können. Zudem sollen im Schwierigkeitsgrad "Inferno" durch eine Reduzierung von Gesundheit und Schaden der Monster in den Akten zwei bis vier die Anforderungen an die Spieler etwas gesenkt werden. Blizzard möchte, dass sich die Spieler auf "Inferno"-Level weniger im Auktionshaus bedienen, weil das dem favorisierten Sammeltrieb im Spiel entgegensteht.

Änderungen beim Koop-Spiel

Auch was den "Nephalem"-Buff angeht, hat man sich eine Neuerung überlegt und die garantierte Beute herabgesetzt. Das bedeutet: Spieler, die Chef-Bosse mit fünffacher "Mut der Nephalem"-Verstärkung besiegen, bekommen statt zwei nur noch einen seltenen Gegenstand zur Belohnung. Den erhält man dann als Ausgleich dann aber auch von Champions und Gruppen seltener Gegner. Auch am Koop-Modus von Diablo 3 wurde gearbeitet. So sollen Gegner im Gruppenspiel in Zukunft pro zusätzlichem Spieler keinen zusätzlichen Monsterschaden verursachen. Blizzard will die logistische Anstrengung, die das effektive Zusammenspiel mit anderen Spielern erfordert, explizit belohnen. Dazu gibt es diverse Feintuning-Maßnahmen: Die Reparaturkosten für angeschlagene Ausrüstung wird auf Stufe 60 stark erhöht, die Angriffsgeschwindigkeit reduziert und die Preise beim Schmied und Juwelier gesenkt. Darüber hinaus sollen Änderungen an legendären Gegenständen ins Spiel einfließen, um diese vom blauen Set abzuheben.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal