Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Diablo 3: Sperrfrist für Download-Kunden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diablo 3: Sperrfrist für Download-Kunden

25.06.2012, 14:36 Uhr | jr / ams

Diablo 3: Sperrfrist für Download-Kunden. Diablo 3 (Quelle: Blizzard)

Diablo 3 (Quelle: Blizzard)

Kunden, welche sich seit dem Erscheinen von Patch 1.03 die digitale Download-Version von Blizzards Action-Rollenspiel Diablo 3 zugelegt haben, müssen erst einmal eine bis zu 72 Stunden lange Sperrfrist einkalkulieren. Solange die Zahlungsbestätigung nicht abgeschlossen wurde, dürfen sie lediglich den ersten Akt bis zur Beseitigung des "Skeleton King" spielen. Auch Multiplayer-Matches sind in dieser Phase limitiert und können nur mit anderen Download-Kunden zusammen gespielt werden. Blizzard begründet die Einschränkungen, die das Spiel vorübergehend auf den Rang einer "Starter Edition" zurückstufen, mit dem Kampf gegen Kreditkartenbetrüger und Goldfarmer.

Patch 1.03 sorgt für Aufregung

Innerhalb der dreitägigen Sperrfrist gelten noch weitere Limits. So wird zum Beispiel das Hochleveln der Spieler-Avatare bei Level 13 gedeckelt. Auch der Zugriff auf die Auktionshäuser ist nicht möglich, und das "Global Play"-Feature - also das Spielen in anderen Regionen - wird ebenfalls geblockt. Wer es dennoch versucht, darf sich über eine neue Fehlermeldung - den "Error 12" - freuen. Besitzern von noch nicht verifizierten Digitalversionen von Diablo 3 können auch keine Gegenstände handeln oder sie durch Ablegen aus dem eigenen Inventar entfernen. Das Posten in Spiele-Chats wird ebenso unterbunden wie das Anhängen von Nachrichten an Freundschaftsanfragen. Hintergrund dieser sehr unschönen Einschränkungen sind sich häufende Betrugsversuche, die Blizzard festgestellt hat. Da der Zahlungseingang bei Kreditkarten-Abrechnungen bis zu 72 Stunden dauert, haben sich Internet-Ganoven diese Lücke zunutze gemacht und geerntet (also die Infrastruktur genutzt und Items sowie Gold im Auktionshaus verscherbelt), ohne dafür zu bezahlen. Man entschuldige sich für die unschönen Begleitumstände, diese seien aber notwendig, um sich vor Online-Betrügern zu schützen, schrieb ein Blizzard-Mitarbeiter im Support-Forum zu Diablo 3. Die Boxed-Version des Action-Rollenspiels ist von den Einschränkungen selbstverständlich nicht betroffen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal