Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Nintendo meldet erneut Quartalsverlust

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nintendo meldet erneut Quartalsverlust

25.07.2012, 15:06 Uhr | ams / jr

Nintendo meldet erneut Quartalsverlust. Nintendo 3DS (Bild: Reuters / Nintendo)

Nintendo 3DS (Bild: Reuters / Nintendo)

Der japanische Hersteller Nintendo schreibt weiterhin rote Zahlen, ist aber auf dem Weg der Besserung. Immerhin fiel der Verlust im ersten Geschäftsjahresquartal 2012, das am 30. Juni endete, mit rund 181 Millionen Euro niedriger aus als im Vorjahreszeitraum (268 Millionen Euro Minus). Allerdings sank auch der Umsatz von 989 Millionen Euro auf 893 Millionen Euro. Zudem gab Nintendo aktuelle Verkaufszahlen bekannt.

Interesse an Wii und DS schwindet

Demnach hat sich der Nintendo 3DS im ersten Geschäftsjahresquartal weltweit 1,86 Millionen Mal verkauft, womit sich der Hersteller nicht zufrieden zeigt. An Spielen für den Handheld gingen 7,3 Millionen Exemplare über die Ladentheken. Von der Wii konnte Nintendo im gleichen Zeitraum noch 710.000 Stück verkaufen, an zugehörigen Games waren es 8,47 Millionen. Der Nintendo DS fand noch 540.000 Käufer bei 8,48 Millionen verkauften Spielen für die Mobilkonsole. Immerhin konnte Nintendo die Hardware-Kosten inzwischen soweit reduzieren, das man mit jedem Handheld-Verkauf Gewinn macht und das Gerät nicht mehr durch Spiele-Verkäufe quersubventionieren muss.

Hoffnungsträger Wii U

Bei den Gesamtverkaufszahlen seit Release führt der Nintendo DS (152,05 Millionen Exemplare) vor der Wii (96,56 Millionen) und dem Nintendo 3DS (19 Millionen). Für das komplette Geschäftsjahr, das am 31. März 2013 endet, bleibt Nintendo bei seiner Prognose von 8,6 Milliarden Euro Umsatz  und 210 Millionen Euro Gewinn. Große Hoffnungen setzt das Unternehmen dabei sowohl auf den am 28. Juli startenden 3DS XL als auch auf den für das diesjährige Weihnachtsgeschäft angekündigten Wii-Nachfolger Wii U.

Spiele 
Nintendo stellt neue "Wii U" auf der Spielemesse E3 vor

Japaner greifen Sonys Playstation und Microsofts Xbox an. zum Video

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal