Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Diablo 3: Charakterprofile öffentlich zugänglich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Diablo 3": Charakterprofile öffentlich zugänglich

10.08.2012, 09:05 Uhr | jr / ams

Diablo 3: Charakterprofile öffentlich zugänglich. Diablo 3 (Quelle: Blizzard)

Diablo 3 (Quelle: Blizzard)

Das Spinnen von (Dämonen)-Jägerlatein in den Foren zu Diablo 3 wird ab sofort schwieriger: Blizzard hat die Charakterprofile im "Battle.net" freigeschaltet. Damit kann ab sofort jeder registrierte und in Blizzards Online-Dienst eingeloggte Nutzer des Action-Rollenspiels checken, ob die Avatare von Freunden und Kollegen wirklich so viel Ruhm und Erfolg eingeheimst haben wie behauptet. Nicht alle Gamer sind über die neue Funktion begeistert.

Ach wie gut das niemand weiß, das ich Rumpelstilzchen heiß'...

Über die freigeschalteten Charakterprofile bekommt man eine Übersicht über die Helden zu sehen, mit denen ein Spieler in Diablo 3 unterwegs ist. Dabei bleiben in der Tat wenig Fragen offen: Informationen über die Ausrüstung, die aktiven Fertigkeiten und die getöteten Gegner werden im Detail aufbereitet. Zusätzlich zeigt ein Vergleichsbalken sowohl die Spielzeit pro Klasse als auch den Fortschritt in den unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden an. Immerhin bleiben die Klarnamen und die im Nutzerkonto aufgelisteten persönlichen Daten aus Datenschutzgründen weiter außen vor. Die Reaktion der Gamer auf die Freischaltung der Charakterprofile in Diablo 3 fällt zwiespältig aus: Während einige die Aufdeckung ihrer Vorlieben und Strategien nicht gutheißen, freuen sich andere, die Diskrepanzen zwischen vermeldeten und tatsächlich erzielten Erfolgen aufdecken zu können. Blizzard selbst verweist darauf, dass mit der Veröffentlichung der Profile das Spielerlebnis bereichert wird: "Schließlich ist es ein großer Bestandteil von Diablo, seine Ausrüstung und Errungenschaften zur Schau zu stellen und sich an Mitspielern zu messen."

Tuning für Diablo 3

Blizzard bastelt nach eigenen Angaben kontinuierlich daran, Bugs zu beheben und das Balancing des Spiels zu verbessern. Dazu zählt nach Angaben der Community-Manager Vaneras und Lyrilla, dass Edelsteine, Rezepte, Tomes und Tränke künftig farblich hervorgehoben werden, damit die Spieler diese besser von der mit weißen Bezeichnungen versehenen Standard-Beute unterscheiden können. Darüber hinaus wird auch das Handling des Echtgeld-Auktionshauses verbessert. Blizzard will die Suchfunktion von drei auf sechs Stufen ausbauen, damit Spieler die Eigenschaften von gesuchten Gegenständen besser definieren können. Freilich bleiben Echtgeld-Auktionen als solche weiter umstritten - einige Spieler finden die hier zutage tretende "Pay to win"-Mentalität höchst fragwürdig. Inzwischen meldet ein Diablo-Spieler via Reddit, dass er mit dem Verkauf von Items bereits mehr als 10.000 US-Dollar verdient hat - ohne dabei Bots, Cheats oder Exploits benutzt zu haben. Das Wirtschaftssystem von Diablo 3 auszunutzen, sei für ihn Teil des Spielspaßes, schreibt der angeblich im Aktienhandel tätige Nutzer.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal