Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Specials > Gamescom 2016 >

Gamescom: 007 Legends - Bond macht's mal wieder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gamescom: Bond macht's mal wieder

21.08.2012, 12:35 Uhr | Volker Bonacker (ams)

Gamescom: 007 Legends - Bond macht's mal wieder. 007 Legends (Quelle: Activision)

007 Legends (Quelle: Activision)

Alternder Geheimagent sucht neue Betätigungsfelder: Zum 50. Geburtstag des Agenten mit der Lizenz zum Töten spendiert Activision James Bond ein Jubiläums-Spiel namens "007 Legends", das bekannte Szenen aus fünf Dekaden Doppel-Null nochmal Revue passieren lässt. Der gut gemeinte Gedanke krankt wie vorherige Bond-Titel des Entwicklers Eurocom an der Umsetzung: Technisch ist das neue 007-Abenteuer definitiv kein Aston Martin unter den Actiongames, wie wir im Rahmen einer Gamescom-Präsentation zu sehen bekamen. Für Fans hält das für PS3 und Xbox 360 erscheinende Game dennoch die eine oder andere liebgewonnene Szene parat. Bilder zum Game haben wir in einer Foto-Show zusammengetragen.

Ballern und schleichen

Bereits bekannt ist, dass berühmte Stellen aus "Moonraker", "Im Dienste Ihrer Majestät", "Lizenz zum Töten" und "Stirb an einem anderen Tag" enthalten sein werden. Ein weiter Bond-Film soll sich bis zur Veröffentlichung im Oktober noch dazu gesellen. Welcher das ist, hat Activision noch nicht verraten. Sicher ist: Auch das neue Bond-Abenteuer "Skyfall" soll seinen Platz im Spiel erhalten. Insgesamt wird 007 Legends wie die 2011 veröffentlichte Neuauflage des Nintendo 64-Klassikers "Goldeneye" ein Ego-Shooter mit Schleich-Komponente. Wer sich nicht durch die linear aufgebauten Level ballern will, kann also abermals mit diversen Gadgets wie einer Uhr mit Radar-Funktion taktisch und vor allem lautlos vorgehen, um Gegner nach Gegner auszuknipsen. Kommt es dennoch zum Kampf, müssen Genre-Kenner keine Probleme fürchten, schließlich agieren die computergesteuerten Gegner abermals alles andere als schlau.

Ein kleines "Call of Duty"

Derartige Mängel hafteten bereits an Goldeneye und sind offenbar auch in 007 Legends nicht ausgeräumt. In starken Momenten erinnert der Shooter zwar frappierend an Modern Warfare, kann dem Infinity Ward-Werk jedoch technisch zu keiner Zeit das Wasser reichen. Besonders eine Verfolgungsjagd im Aston Martin machte das deutlich: Die Wagenmodelle sehen sehr unausgereift aus und wirken wie in die Level geklatscht. Details sucht man hier vergebens, Schattierungen ebenfalls. Schade, denn dass 007 Legends auch besser aussehen kann, zeigt etwa die Mission in Mexiko. Hier schleicht sich Bond durch die Ruinen eines Tempels und knockt Gegner um Gegner in stilsicherer Agenten-Manier aus. Auf diese Eigenständigkeit, also das lautlose Vorgehen, wie es etwa Metal Gear Solid auszeichnet, hätten sich die Macher stärker fokussieren können. Stattdessen wird man nach einer weiteren Baller-Orgie - die auch in Mexiko folgt - das Gefühl nicht los, dass Entwickler Eurocom zum wiederholten Mal ein "kleines" Call of Duty abliefern will. Und das ging schon in der Vergangenheit schief. Immerhin: Mit Bossfights, die mehrheitlich auf Quicktime-Events basieren, bringt man ein wenig Abwechslung rein. Herausfordernd sah das Gezeigte jedoch nicht aus.

Spiele 
Werden Sie Fan!

Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

Fazit

Bond-Fans werden mit 007 Legends ihre schönen Momente haben. Bekannte Szenen aus fünf Jahrzenten Agentenkino einmal selbst nachspielen, das hat definitiv seine Reize. Nach dem gezeigten Material bleibt allerdings der fade Beigeschmack, dass mehr drin gewesen wäre. Ob sich der Eindruck bewahrheitet, wird die im Oktober erscheinende Verkaufsversion zeigen.

Infos zum Spiel

Titel: 007 Legends
Genre: Ego-Shooter
Publisher: Activision
Hersteller: Eurocom
Release: 19. Oktober 2012
Preis: noch nicht bekannt
System: PS3, Xbox 360
USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
Einschätzung: Befriedigend

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


shopping-portal