Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Specials > Gamescom 2016 >

Gamescom: Die Welt bunt malen mit dem Indie-Game Tink

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gamescom: Die Welt bunt malen

24.08.2012, 11:00 Uhr | Volker Bonacker (ams)

Gamescom: Die Welt bunt malen mit dem Indie-Game Tink. Tink (Quelle: Mimimi Productions)

Tink (Quelle: Mimimi Productions)

Schluss mit dem grau-braunen Einheitsbrei! Das Indie-Game "Tink" bringt wieder ins Spiel, was viele Blockbuster mit Kriegs- oder Endzeit-Szenario vermissen lassen: Farbe. Und zwar reichlich. "Unser Ziel ist es, in den Spielern das Gefühl hervorzurufen, das wir damals hatten, als wir zum ersten Mal Titel wie "Banjo Kazooie" spielten", erklärt Johannes Roth, Geschäftsführer und Gründer der Entwickler Mimimi Productions die Idee hinter dem knallbunten Game, das für Xbox 360, PS3, PC und Mac erscheinen soll. Bislang verläuft die farbenfrohe Mission erfolgreich, wie wir im Rahmen der diesjährigen Gamescom selbst begutachten konnten. Wer nach der Lektüre unserer Eindrücke etwas für die Macher tun will: Tink wird via Crowdfunding finanziert, Zuwendungen sind also willkommen!

Farbschlacht

Die Idee hinter Tink ist schnell erklärt: Die kunterbunte Spielwelt des titelgebenden Helden wird bedroht. Und was könnte Farbe bedrohen? Richtig: Graue Monotonie, hier als "Bleakness" bezeichnet. Deren Vertreter dringen in die blühende Welt von Tink ein, um daraus eine langweilige, graue Gegend zu machen und den Bewohnern die Farbe zu nehmen. Dem muss entgegengetreten werden! Bewaffnet mit den Farben Rot, Grün und Blau zieht Tink los, um seine Welt wieder bunt zu malen. Das funktioniert so: Ähnlich wie bei einem Prügelspiel attackiert man die Feinde mit den verschiedenen Farben - jede davon hat eine eigene Funktion. Hat man die Typen erst mal angemalt, ist der Kampf gewonnen. Die Herausforderung steigt mit der Zeit, neue Gegnertypen kommen hinzu und simples Zukleistern mit bunten Tönen reicht dann nicht mehr aus. Ab dann wird ein wenig taktischer vorgegangen und kombiniert, was am unterhaltsamen, leicht zu erlenenden Spielprinzip aber nichts ändert.

Humor im Spiel

Neben der Farbe ist den Machern der Humor wichtig: Tink soll nicht nur optisch, sondern auch inhaltlich an die goldene Zeit der Rare-Ära erinnern - also N64-Games wie "Donkey Kong", "Conker's Bad Fur Day" oder dem erwähnten "Banjo Kazooie". Allesamt Spiele, bei deren Namensnennung älteren Gamern noch heute die Freudentränen ins Gesicht treten. Mitverantwortlich dafür wird das Tutorial-Schaf, das dem Spieler alles beibringt und ihn danach als Sidekick durch die Level begleitet - natürlich inklusive gelegentlicher verbaler Seitenhiebe.

Spiele 
Werden Sie Fan!

Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

Spender zocken früher

Bis zur Fertigstellung wird noch einiges an Zeit vergehen, wie man uns nach der Präsentation versichert hat. Wer davor schon zocken will, kann das aber trotzdem tun, denn neben Fördermitteln des Landes Bayern stützt sich die Entwicklung von Tink auch auf einen neuen Crowdfunding-Dienst. "Gambitious" ist ein Online-Service, der sich speziell an Spieleschaffende wendet und noch in der Beta-Phase ist. Wer das Projekt über die Spendenplattform unterstützen will, kann das hier tun. Dafür gibt's als Belohnung Zugang zu allen Alpha- und Beta-Versionen des Games. Wer sich an der Entwicklung beteiligt, darf für seinen Beitrag also jederzeit die aktuellste Fassung ausprobieren - im Falle von Tink eine absolut lohnende Angelegenheit.

Infos zum Spiel

Titel: Tink
Genre: Arcade-Action
Publisher: Mimimi Productions
Hersteller: Mimimi Productions
Release: 2013
Preis: noch nicht bekannt
System: PC, Mac, PS3, Xbox 360
USK-Freigabe: noch nicht bekannt
Einschätzung: Sehr gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige


shopping-portal