Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Ubidays: Ubisoft macht mobil und geht in die Free-to-Play-Offensive

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ubidays: Ubisoft macht mobil und geht in die Free-to-Play-Offensive

10.09.2012, 11:26 Uhr | Volker Bonacker (jr)

Ubidays: Ubisoft macht mobil und geht in die Free-to-Play-Offensive. Trials Evolution: Origin of Pain (Quelle: Ubisoft)

Trials Evolution: Origin of Pain (Quelle: Ubisoft)

Es muss nicht immer Assassin's Creed sein: Ubisoft hat in Paris Spiele-Neuheiten für mobile Plattformen wie iPad und Android präsentiert. Gleichzeitig mischt der französische Publisher mit hauseigenen Marken wie der Anno-Serie, Silent Hunter sowie Might & Magic den boomenden Free-to-Play-Markt auf. Xbox Live, PSN und Co. bekommen mit einem neuen Call of Juarez, DLC-Erweiterungen zu Trials Evolution sowie dem Retro-Prügler "Scott Pilgrim" ebenfalls Nachschub geliefert. Wir haben uns im Rahmen der "Digital Days" benannten Veranstaltung angesehen, wohin die Reise geht und stellen die interessantesten Neuheiten von Ubisoft in der großen Foto-Show vor.

Von Assassinen, Prinzen und Dschungelläufen

Der erste und durchaus einsteigerfreundlich gedachte Punkt auf der Tagesordnung lautet: Mobiles Spielen ist Trumpf. Dass Spieler deshalb aber zu simplen Touchscreen-Drückern degradiert werden, muss nicht sein. "Assassin's Creed: Utopia" zeigt, dass es auch anders geht. Der Ableger für Android- und iOS-Geräte wird für Ende des Jahres erwartet und spielt kurz vor den Ereignissen des dritten Teils. Geboten wird ein Szenario, das auf historischen Begebenheiten basiert und nicht nur Kämpfe, sondern auch Aufbaustrategie-Elemente enthalten soll. Ein ganz anders Feld besetzt dagegen "Rayman Jungle Run": Im iPad-Ableger von Ubisofts Vorzeige-Jump'n'Run-Reihe läuft die Spielfigur von selbst, Zocker müssen nur Timing und Geschick beweisen, um im richtigen Moment die "Springen"-Taste zu drücken. Das ist angesichts der zauberhaften Welten, die die Macher auf das Apple-Tablet zaubern, gar nicht so einfach - am liebsten würde man stehen bleiben und die Landschaft genießen. Keinen Stillstand lässt auch ein altbekannter Adliger aus dem Orient zu: In "Prince of Persia Classic" springt, hangelt und schalterrätselt man sich durch Szenen aus Tausend und einer Nacht - insofern man nicht im falschen Moment den Absprung macht und im Abgrund landet. Wer die Reihe kennt, weiß auch auf dem Android-Ableger Bescheid. Die Steuerung mag gewöhnungsbedürftig sein, hat man den Einstieg jedoch erst einmal überstanden, kommt schnell Spaß an der Sache auf.

Der Ursprung des Schmerzes

Während die Mobile Games für alle Spielertypen geeignet sein sollen, geht Ubisoft in Sachen Arcade in die Tiefe: "Origin of Pain", der erste DLC für das Download-Motocross-Game "Trials Evolution" bietet nicht nur neue Strecken, sondern mit dem BMX-Bike als auswählbarem Untersatz auch völlig neue Gameplay-Elemente. Schließlich lassen sich die Parcours mit dem Tretrad längst nicht so stilvoll und einfach bewältigen wie mit einem motorisierten Untersatz. Kurz: Schon auf mittlerem Schwierigkeitsgrad ist die Herausforderung angenehm hoch, Profis werden mit dem für Xbox 360 angekündigten Zusatzinhalt also definitiv ihren Spaß haben. Außerdem kommen 36 neue Strecken, neue Items und bis dato nicht veröffentlichte Objekte für den Editor dazu. Das alles zum Preis von 400 Microsoft-Punkten (zirka fünf Euro) - eine faire Sache.

Spiele 
Werden Sie Fan!

Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

Prügeln im Comic-Look

Voll auf die Zwölf geht's auch in "Scott Pilgrim vs. The World: The Game". Das Game in pixeliger Retro-Optik bekommt eine DLC-Erweiterung spendiert, die mit Wallace Wells einen neuen Charakter bietet und es nun auch möglich macht, zu viert online oder privat miteinander loszuprügeln. Die Level bleiben dank kunterbunter Optik und hektischem Treiben unübersichtlich, aber das stört nicht, denn der rudimentär gehaltene Button-Mashing-Titel macht einfach nur Spaß. Noch nicht so ausgereift wirkte dagegen "Spartacus Legends". Der erste Free-to-Play-Titel für PS3 und Xbox 360 bietet Kämpfe im rostbraun-goldenen Look des Actionstreifens "300", in denen sich Gladiatoren blutig um die Herrschaft in der Arena streiten. Die Zuschauer machten hier noch einen sehr künstlichen Eindruck, dafür konnten die Kämpfe begeistern. Leichte und schwere Angriffe mischen, blocken und tiefrote Finisher - genau so stellen wir uns ein Kampfspiel mit Antiken-Setting vor.

Auf die Tugenden besonnen

Bleibt "Call of Juarez: Gunslinger". Nachdem Teil drei der Western-Reihe ("The Cartel") für schlechte Kritiken sorgte, besinnen sich die Macher nun wieder auf die Qualitäten der ersten beiden Games mit ihrem attraktiven Wild-West-Setting. In "Gunslinger" ist es der Job des Spielers, als Kopfgeldjäger anderen den Garaus zu machen und dabei die Klinge mit Legenden wie Billy the Kid, Jesse James oder Pat Garrett zu kreuzen. Der Ego-Shooter kommt nicht mehr als Vollpreistitel daher, sondern wird als Arcade-Download verabreicht. Das tut der Präsentation aber keinen Abbruch: Dank des Cel-Shading-Looks sieht "Gunslinger" schick aus und bietet mit "Bullettime"-ähnlichen Features, Deckungsmöglichkeiten und einem Level-Up-System auch den nötigen Tiefgang. Für jeden Abschuss gibt's Punkte, besondere Aktionen wie das Hochjagen herumstehender Sprengstofffässer belohnt das Spiel extra. Aufleveln, aufrüsten und - wenn's sein muss - auch mit zwei Pistolen gleichzeitig ziehen: Das Western-Epos setzt auf Outlaw-Action satt.

Aufbauen, Fallen stellen und versenken

Und der PC? Wird ebenfalls bedient. "Anno"-Fans bekommen mit "Anno Online" einen Free-to-Play-Titel mit der Grafik und dem Gameplay der "klassischen" Serien-Ableger, also jener Titel, die vor Anno 2070 erschienen sind. Vom unbesiedelten Eiland zur top ausgebauten Aristokratenstadt ist der Weg lang. Nur wer geschickt produziert, handelt und expandiert, schafft es, seine Bürger zufriedenzustellen. Wer's selbst versuchen will: Die geschlossene Beta-Version wird in einigen Wochen starten. Mit "The Mighty Quest for Epic Loot" arbeitet Ubisoft derweil an einem "Dungeon Keeper"-ähnlichen Game, das Burgenplünderei und -Verteidigung in den Mittelpunkt stellt. Das Stoppen gegnerischer Helden mittels fieser Fallen und derber Monster verspricht einen Heidenspaß zu machen - auch wenn das Game schon jetzt ein heißer Anwärter auf den Preis "sinnbefreitester Titel des Jahres" ist. Ernster geht's derweil in "Silent Hutner Online" zu. Hier übernimmt man die Kontrolle verschiedener U-Boote, um den Seekrieg für sich zu entscheiden. Das allerdings nicht allein, sondern im "Wolfpack" - einer Truppe, die aus bis zu vier Spielern besteht. Das Spiel bietet nicht nur aufgrund des namensgebenden Gefährts Tiefgang, sondern dank zahlreicher Settings wie Routen-Planung, Ruder-Einstellungen, Geschwindigkeit und letztlich natürlich auch der Gefechte. Kurz: Wer mit der Materie etwas anfangen kann, findet im Online-Game Beschäftigung für lange Winterabende.

Fazit: Unterhaltsam, kurzweilig, zugänglich

An Abwechslung mangelt es im Ubisoft-Portfolio für Smarphones, Tablets und Free-to-Play-Fans wahrlich nicht. Mit den Titeln für Xbox Live und das Playstation Network hat der Publisher zudem unterhaltsame Arcade-Games in petto. Kurz: Das Weihnachtsgeschäft dieses Jahr dürfte ein ertragreiches werden. Bleibt eigentlich nur eine Frage: Wer war nochmal dieser Ezio?

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal