Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Halo 4: Microsoft geht gegen Spieler illegaler Kopien vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Halo 4: Microsoft geht gegen Spieler illegaler Kopien vor

16.10.2012, 11:14 Uhr | ams / jr

Halo 4: Microsoft geht gegen Spieler illegaler Kopien vor. Halo 4 (Quelle: 343 Industries / Microsoft)

Halo 4 (Quelle: 343 Industries / Microsoft)

Der offizielle Release des Xbox 360-exklusiven Ego-Shooters Halo 4 ist auf den 6. November 2012 angesetzt, doch schon jetzt ist eine illegale Vorab-Kopie als Download im Internet aufgetaucht, die offenbar weitestgehend der finalen Version des Spiels entspricht. Publisher Microsoft hat drastische Konsequenzen für alle Spieler angekündigt, die der Raubkopie-Versuchung nicht wiederstehen können und Halo 4 bereits jetzt auf ihrer Xbox spielen.

Halo 4-Fans aufgepasst

Wer auf seiner Xbox 360 die Vorab-Version von Halo 4 spielt und den Online-Dienst Xbox Live nutzt, muss mit einer dauerhaften Sperrung seines Accounts durch Microsoft rechnen. Noch mehr haben diejenigen Personen zu befürchten, die Halo 4 überhaupt erst im Internet verbreitet haben. Hier will Microsoft mit Hilfe der Strafverfolgungsbehörden die Übeltäter identifizieren und anschließend rechtliche Schritte einleiten. Außerdem warnt das Unternehmen alle Spieler noch aus einem weiteren Grund vor der vorab veröffentlichten Halo 4-Version sowie zugehörigen Videos mit Ingame-Material: Schließlich würden einem hier schnell wichtige Story-Details verraten, die dem eigenen Spielerlebnis mit der legalen Version später die Spannung nehmen könnten.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Aktuelle Spiele-News

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Brutale Methode 
    Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

    Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



    Anzeige
    shopping-portal