Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Sicherheitslücke in Valves Onlinedienst Steam entdeckt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sicherheitslücke in Valves Onlinedienst Steam entdeckt

18.10.2012, 11:04 Uhr | ams / jr

Sicherheitslücke in Valves Onlinedienst Steam entdeckt. Steam-Logo (Quelle: Valve)

Steam-Logo (Quelle: Valve)

Experten der Firma ReVuln sind bei einer Überprüfung von Valves Online-Dienst Steam auf eine kritische Sicherheitslücke gestoßen. Dadurch lässt sich ein Spiele-PC mit Schadsoftware infizieren und sogar komplett übernehmen. Betroffen ist das sogenannte "Steam Browser Protocol", mit dem Steam via Browser Befehle wie das Installieren und Deinstallieren von Software oder das Starten von Spielen initiiert. Während Internet Explorer, Chrome und Firefox beim Aufruf von "steam://-URLs" eine Warnmeldung ausgeben, werden sie zur Zeit von Apples Browser Safari kommentarlos ausgeführt.

Bedrohlicher Steam-Exploit

Betroffen von dem Steam-Exploit, für den es aktuell noch keinen Patch gibt, sind sowohl Windows- als auch Linux- und Mac-User. Hersteller Valve hat sich bisher nicht explizit zu der Bedrohung geäußert, ist aber wohl schon dabei, eine entsprechende Fehlerbehebung zu programmieren. Bis die fertiggestellt und aufgespielt ist, ist es nicht ratsam, auf Produktiv-PC mit wichtigen Daten Steam-basierte Games zu spielen. Wer kann, sollte entweder einen extra Spiele-PC in einem separaten Netz nutzen oder zumindest über eine separate Windows-Installation nachdenken. Über Steam verkauft Valve online Spiele. Die Plattform dient dabei nicht nur der Distribution, sondern ist integrativer Bestandteil des Kopierschutzkonzeptes, da man sich dafür explizit anmelden muss.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Aktuelle Spiele-News

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Brutale Methode 
    Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

    Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

    Anzeige


    Anzeige
    shopping-portal