Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Assassin's Creed 3 im Test - Action in Amerika

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test Assassin's Creed 3 | Action-Adventure | PC, PS3, Xbox 360, Wii U  

Assassin's Creed 3 im Test: Action in Amerika

16.11.2012, 09:03 Uhr | Olaf Bleich (ams / jr), Medienagentur plassma

Assassin's Creed 3 im Test - Action in Amerika. Assassin's Creed 3 (Quelle: Ubisoft)

Assassin's Creed 3 (Quelle: Ubisoft)

Altair und Ezio Auditore: Bei den Vorgängern hat das Indianer-Halbblut Connor - der Held in Assassin's Creed 3 - große Mokassins zu füllen. Niemand erwartet von dem Action-Adventure weniger als einen Weihnachtshit. Die Chancen dafür stehen gut, schließlich bearbeitet Ubisoft die Marke Assassin's Creed inzwischen auf allen Plattformen. Zeitgleich mit Assassin's Creed 3 erscheint Liberation für die PS Vita. Und in wenigen Monaten geht das Free-to-Play-Game "Utopia" für iOS und Android an den Start.

Aller Anfang ist schwer...

Wie schon die Vorgänger spielt auch Assassin's Creed 3 auf zwei Ebenen: Im Jahr 2012 suchen Desmond Miles und seine Assassinen-Freunde nach Informationen zum drohenden Weltuntergang. Daher reist Desmond mit dem Animus in die Vergangenheit und schlüpft dort in die Gestalt seiner Vorfahren. Diesmal agiert er während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges. So beginnt Assassin's Creed 3 mit der bislang unbekannten Spielfigur Hetham Kenway eher langsam. Seine Missionen dienen als Tutorial und ziehen sich ein wenig in die Länge. Erst zum Schluss kommt heraus, dass er der Vater des neuen Helden Connor ist und auch sonst eine zweifelhafte Rolle im Konflikt zwischen Assassinen und Templern einnimmt. Nach etwa vier Spielstunden öffnet sich Assassin's Creed 3 endlich und wird das Open-World-Spiel, das jeder erwartet und aus den Vorgängern kennt.

Connors Lebensgeschichte

Der dritte Teil bietet eine ganz ähnliche Mischung aus Klettern, Schleichen und Kämpfen wie die bisherigen Ableger. Allerdings ist das Spiel deutlich größer, und die Möglichkeiten für den Spieler sind vielschichtiger. Die insgesamt zwölf Erinnerungssequenzen decken rund 30 Jahre von Connors Leben ab. Anfangs noch ein kleiner Junge, wächst er zum wackeren Assassinen mit einer unbändigen Wut auf die Templer heran. Die Geschichte wird dabei in ausufernden Zwischensequenzen mit tollen Dialogen und gelungenen Action-Passagen erzählt. Erneut mischen die Drehbuchschreiber historische Fakten und Figuren mit dem Konflikt von Templern und Assassinen. Connor bereist während dieser Zeit das wilde Grenzland, Städte wie New York oder Boston und versucht sich sogar als Kapitän auf dem Kriegsschiff Aquila.

Spiele 
Ein Assassine erobert Amerika

Ein neuer Trailer stimmt auf den Launch von "Assassin's Creed 3" ein. zum Video

Ein Assassine lernt dazu

Der neue Held erweist sich als deutlich schneller und wendiger im Vergleich zu Ezio und Altair. Er klettert geschickt auf Bäume, hantiert sogar mit zwei Waffen gleichzeitig. Die Steuerung verursacht aber glücklicherweise keine Knoten in den Fingern. Stattdessen vereinfacht Ubisoft die Gamepad-Kontrolle. Beim Klettern etwa genügt nun das Halten der rechten Schultertaste. Zusätzliche Kommandos zum Springen sind nicht mehr nötig. Die Kämpfe - zumeist mit britischen Rotröcken - werden von einem gelungenen Kontersystem und den flinken Angriffsketten des Assassinen bestimmt. Connor ist fast schon ein wenig zu stark für die insgesamt recht passiv agierenden Gegner. Nur größere Trupps werden ihm gefährlich. Überraschenderweise gibt es in Assassin's Creed 3 keine Erste-Hilfe-Kästen mehr. Stattdessen heilt sich Connor während kleinerer Ruhepausen selbst.

Reduzierte Schleichelemente

Das Schleichen - zu Beginn der Spiele-Reihe noch ein maßgebliches Element - spielt hier häufig nur noch die zweite Geige. Die Stealth-Mechanik funktioniert ähnlich wie in den Vorgängerspielen. So versteckt sich Connor in Heuhaufen, taucht in Gruppen von Zivilisten unter oder zieht in Büschen den Kopf ein. Im Gegensatz zum Rest des Spiels sind die Schleichpassagen aber weniger frei. Vielmehr weisen Objekte und Hilfsmittel Connor den Weg durch die Aufgaben.

Vielseitige Missionen

Bei Assassin's Creed 3 motiviert vor allem die Mischung aus purer Bildgewalt und den unzähligen Möglichkeiten zum Weiterspielen. Das Missionsdesign ist erstklassig, selbst wenn das Belauschen und Verfolgen von Zielpersonen weniger spannend ausfällt. Andere Passagen wie etwa die Seemissionen oder große Belagerungsschlachten sind toll inszeniert und ausgesprochen spannend. Abseits der Hauptgeschichte vertreibt sich Connor seine Zeit mit allerlei Nebenaufgaben: So geht er im Grenzland auf die Jagd, stellt Fallen und Köder auf. Oder er sucht Kapitän Kidds Schatz mit der Hilfe des alten Hinkebein. Außerdem baut er sich eine sechsköpfige Bruderschaft auf, deren Mitglieder er im Notfall in den Kampf schickt.

Handel treiben

Eine ganz eigene Rolle spielt die Davenport-Siedlung. Connor restauriert sie mit der Zeit und rekrutiert neue Siedler. Die dadurch gewonnenen Ressourcen wiederum verkauft er über Konvois im etwas knöchern gestalteten Handelsmenü. Außerdem bastelt sich der Spieler mit den Rohstoffen eigene Waffen und Hilfsmittel, zum Beispiel Giftpfeile oder Pistolen. Obwohl hier noch Raum für Optimierung ist: Das Handelssystem ist in jedem Fall eine Bereicherung und lässt dem Spieler viel Freiraum, um zusätzlich Geld zu verdienen.

Spiele 
Werden Sie Fan!

Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

Was uns gefällt

Assassin's Creed 3 ist ein Open-World-Abenteuer der Extraklasse. Kein Einsatz ähnelt dem anderen, es gibt unzählige Aufgaben zu meistern. Obendrein wurde die Benutzerführung deutlich vereinfacht. Gerade die Kämpfe und das Klettern spielen sich nun deutlich flüssiger und handlicher als zuvor.

Was uns nicht gefällt

Der Einstieg in das Spiel ist mit der unbekannten Figur des Hetham Kenway nicht sonderlich aufregend und hätte flotter gelöst werden können. Erst mit dem Auftreten von Connor nimmt die Geschichte mehr Tempo auf. Dieser ist allerdings im Kampf teilweise übermächtig, auch wenn es ihm die hektische Kameraführung und gelegentliche Grafik-Fehler schwer machen.

Fazit

Spannend, technisch hervorragend und jederzeit motivierend: Assassin's Creed 3 ist ein kleines Meisterwerk zum Ende des Jahres. Bis auf wenige Detailschwächen gibt es kaum echte Probleme. Stattdessen bietet Ubisoft einmal mehr tolle Open-World-Unterhaltung in einem frischen und aufregenden Szenario.

Infos zum Spiel

Titel: Assassin's Creed 3
Genre: Action-Adventure
Publisher: Ubisoft
Hersteller: Ubisoft
Release-Termin: 31. Oktober 2012 (PS3, Xbox 360) / 23. November (PC) / 30. November (Wii U)
Preis: zirka 55 Euro (PC) / zirka 60 Euro (PS3, Xbox 360, Wii U)
System: Windows-PC, PS3, Xbox 360, Wii U
USK-Freigabe: Ab 16 Jahre
Wertung: Sehr gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Sturm in Sotschi 
Sie ahnt noch nichts von der Riesenwelle

Eine junge Frau filmt sich bei einem Spaziergang an der Strandpromenade Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal