Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele >

"Star Wars: The Old Republic" - Bioware-MMOG jetzt kostenlos

...

"Star Wars: The Old Republic": Free-to-Play ab Mitte November

18.11.2012, 16:34 Uhr | jr / nic

"Star Wars: The Old Republic": Free-to-Play ab Mitte November. Star Wars: The Old Republic (Quelle: Bioware)

Star Wars: The Old Republic (Quelle: Bioware)

Publisher Electronic Arts und Entwickler Bioware werden ab dem 15. November 2012 ihr Online-Rollenspiel "Star Wars: The Old Republic" als Free-to-Play-Game anbieten. Die Umstellung vom Abo- auf das Gratis-System erfolgt in Zusammenhang mit dem Release von Patch 1.05, der neben einem Grafik-Update auch einen neuen Charakter - den Roboter HK-51 - sowie den "Kartellmarkt" ins Spiel einführt.

Kartellmünzen als neue Ingame-Währung

Grund für die Umstellung ist der Schwund bei den Abo-Zahlen. Hier will Bioware gegensteuern und wieder für mehr Publikumszuspruch sorgen. Nach der Umstellung auf das neue Finanzierungsmodell stehen den Spielern alle acht Klassen und Geschichtsstränge bis Level 50 offen. Wer allerdings sämtliche Features des Spiels nutzen und neue Inhalte und Items erwerben will, muss dafür die virtuelle Währung "Kartellmünzen" einsetzen. Alle aktiven Abonnenten oder Nutzer von Spielzeitkarten zum Zeitpunkt der Umstellung von "Star Wars: The Old Republic" werden entschädigt: Sie erhalten eine Kartellmünzen-Gutschrift, mit der sie im Kartellmarkt shoppen gehen können. Dazu gibt es eine einmalige Sonderzahlung von 250 Kartellmünzen als zusätzlichen Bonus. Ex-Abonnenten, die bis zum 20. Dezember 2012 wieder einsteigen, will man bei EA und Bioware ebenfalls mit Bonuszahlungen belohnen: Sie erhalten Kartellmünzen für sämtliche Monate bis zum 15. November 2012 gutgeschrieben, in denen ihr Abonnement bestand. Infos über das aktuelle Kartellmünzen-Guthaben bekommt man nach dem Einloggen auf der persönlichen Profilseite angezeigt.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Fieser Scherz 
Frau erlebt große Überraschung in der Küche

Statt Brot und Schinken ist der Truthahn mit etwas ganz Besonderem gefüllt. Video

Anzeige
Weißes Wunder 
Ein Mann vergießt milchige Tränen

Dieser Mann hat sich nicht ohne Grund Milch ins Gesicht geschüttet. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Anzeige


Anzeige