Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Black Ops 2: PS3-Version bereitet Probleme

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Black Ops 2: PS3-Spieler müssen leiden

16.11.2012, 12:24 Uhr | jr / nic

Black Ops 2: PS3-Version bereitet Probleme. Call of Duty: Black Ops 2 (Quelle: Activision)

Call of Duty: Black Ops 2 (Quelle: Activision)

Entwickler Treyarch kämpft nach eigenem Bekunden mit Verbindungsabbrüchen bei Multiplayer-Matches mit der PS3-Version des Videospiels Call of Duty: Black Ops 2. Eine Lösung des Problems ist noch nicht in Sicht, dafür hat man jetzt aber mit Hardware-Hersteller Sony die notwenige Expertise ins Bot geholt, um in absehbarer Zeit für Abhilfe zu sorgen. Außerdem melden PS3-Gamer, dass sie Probleme beim Einlösen des DLC-Codes für die Map "Nuketown 2025" haben. Den guten Absatz des Ego-Shooters scheint das nach ersten Rückmeldungen des Handels aber nicht zu behindern.

PS3-Version von Black Ops 2 bereitet Probleme

Man sehe sich zusammen mit den Experten von Sony das Problem an, dass nicht jeder PS3-Gamer mit den Black Ops 2-Servern Verbindung aufnehmen könne, hieß es von Seiten Treyarchs. "Wir testen momentan ein paar Änderungen am Backend-Matchmaking, bei denen wir das Gefühl haben, dass diese helfen könnten. Derzeit kann ich euch aber keine genauen Termine nennen", sagte Treyarch-Manager David Vonderhaar.

Probleme mit DLC-Codes

In den offiziellen europäischen Playstation-Foren melden mehrere Spieler, dass sie den Code für die Map "Nuketown 2025", deren Zombie-Variante und das Double-XP-Event nicht einlösen können. Nach der Eingabe des Schlüssels erhalten sie die Meldung, dass der Code bereits eingelöst wurde. Spieler die dieses Problem haben sollen es laut Activisions Twitter Account weiterhin versuchen, da es an der hohen Last der Server liegen könnte. Spielerberichten zu Folge soll es allerdings hilfreicher sein, sich direkt an den Sony-Support zu wenden.

Black Ops 2: Handel meldet gute Verkäufe

Während Publisher Activision noch die Füße stillhält, kommt von Händlern wie Gamestop und Amazon bereits positives Feedback zum Launch von Black Ops 2. Laut Gamestop-Präsident Tony Bartel habe man allein im Rahmen des Mitternachts-Verkaufs mehr als eine Million Exemplare verkauft. Amazon vermeldete bereits im Vorfeld einen neuen Vorbestell-Rekord. Der Analyst Michael Olson schätzt, dass von Black Ops 2 am ersten Tag zwischen 6,5 und 7,2 Millionen Stück verkauft wurden. Damit hätte der Ego-Shooter den unmittelbaren Call of Duty-Vorgänger Modern Warfare 3 mindestens eingeholt. “Call of Duty: Black Ops 2″ ist seit dem 13. November für PC, PS3 und Xbox 360 erhältlich. Die Wii U-Version soll am 30. November folgen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal