Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Wii U: Nintendo bringt die Spielekonsole für Jedermann

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nintendo Wii U: Alle sollen damit spielen

25.11.2012, 13:06 Uhr | jr / tz, dapd

Wii U: Nintendo bringt die Spielekonsole für Jedermann. Wii U (Quelle: Nintendo)

Wii U (Quelle: Nintendo)

Sechs Jahren ist es schon her, dass Nintendo mit der Wii ein komplett neues Videospiele-System auf den Markt brachte. Viel ist seitdem geschehen. Apple brachte seine iPhones und iPads heraus, die "Angry Birds" eroberten die Smartphones, und Facebook hat inzwischen eine Milliarde Nutzer. Mit der Wii U hat Nintendo jetzt ein neues Gerät herausgebracht, mit dem jeder spielen können soll: Kinder, Familien und Hardcore-Gamer - alle zwischen "fünf und 95", wie Nintendos USA-Boss Reggie Fils-Aime erklärt.

Wii U: Die Konsole für Jedermann

Die Wii U kam am Sonntag in den USA in den Handel. Mit der neuen Konsole möchte Nintendo an den Erfolg der Wii anschließen, die weltweit fast 100 Millionen Mal verkauft wurde. Aber die Zeiten haben sich geändert. Der Absatz an Videospiel-Konsolen ist rückläufig. Das liegt auch daran, dass lange keine neuen Systeme mehr auf den Markt kamen. Wer eine Xbox 360, Playstation 3 oder Wii will, hat schon eine. Und die Aufmerksamkeit hat sich auch verlagert. Gespielt wird viel auf Facebook, auf Tablet-PC oder dem Smartphone.

Wii U: Stark zu Weihnachten - und danach?

Die Wii U wird sich in der Weihnachtszeit trotzdem gut verkaufen, davon gehen Analysten aus. Es könnte sogar sein, dass es zu Engpässen kurz vor den Feiertagen kommt. Aber das dürfte dann im kommenden Jahr abebben. Die Wii U wird wohl nicht die gleiche Sensation werden wie die Wii in ihren besten Zeiten, erklärte die Marktforschungsfirma IHS iSuppli. In den ersten vier Jahren verkaufte sich die Wii besser als Xbox 360 oder PS3. Bis Ende 2010 wurden rund 79 Millionen Stück verkauft. Für die Wii U erwartet IHS in den ersten vier Jahren hingegen nur einen Absatz von insgesamt 56,7 Millionen. Die Frage sei nicht, wie gut die Wii U im Weihnachtsgeschäft laufe, sagt Analyst Colin Sebastian, sondern wie es in drei oder sechs Monaten aussehe. Die Wii U ist zwar die erste neue Konsole seit vielen Jahren, aber in gewisser Weise folgt Nintendo dem HD-Trend. Sony und Microsoft haben ihre HD-Konsolen schon vor sechs oder sieben Jahren herausgebracht. Richtig spannend wird es in dem Markt wieder, wenn Sony und Microsoft neue Konsolen herausbringen: Und das könnte schon im kommenden Jahr sein.

Spiele 
Werden Sie Fan!

Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

Anspruchsvolle Technik: Zwei Spieler, zwei Erfahrungen

Technisch hat die Wii U einiges zu bieten. So gibt es etwa die Möglichkeit des asymmetrischen Spielens. Das heißt, zwei Spieler machen beim gleichen Spiel unterschiedliche Erfahrungen, je nachdem welche Steuerung sie benutzen, ob sie die Tablet-Steuerung, die als Gamepad bezeichnet wird, oder die traditionelle Wii-Remote nutzen. Mit dem Gamepad kann man auch ohne Fernseher spielen oder es als Fernsteuerung für den Fernseher nutzen. Das geht über ein Zusatzgerät namens TVii, das im Dezember kommen soll. Die Wii U startet in Deutschland am 30. November. Das Modell mit weißem Gehäuse ("Basic Pack"), einem Gamepad und 8 GB internem Speicher wird rund 300 Euro kosten, während die in schwarz gehaltene Variante ("Premium Pack") mit 32 GB Speicher und der zusätzlich beigelegten Spiele-Sammlung "Nintendo Land" mit rund 350 Euro zu Buche schlägt.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal