Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Spieletest zu Skylanders Giants Action-Rollenspiel von Activision für PS3, Xbox 360, Wii und 3DS

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test Skylanders Giants | Action-Rollenspiel | Xbox 360, PS3, Wii, Nintendo 3DS  

Helden auf hohem Podest

21.11.2012, 14:19 Uhr | Benjamin Kratsch (jr / ams), Medienagentur plassma

Spieletest zu Skylanders Giants Action-Rollenspiel von Activision für PS3, Xbox 360, Wii und 3DS. Skylanders: Giants (Quelle: Activision)

Skylanders: Giants (Quelle: Activision)

2011 landete Publisher Activision mit "Skylanders: Spyro's Adventures" einen Überraschungshit. Die faszinierende Mischung aus detailverliebt ausgearbeiteten Sammelfiguren und einem auch für junge Spieler leicht zugänglichen Action-Rollenspiel eroberte Herzen von jungen Gamern auf der ganzen Welt. Mit "Skylanders: Giants" für PS3, Xbox 360, Wii und 3DS steht jetzt der offizielle Nachfolger in den Händlerregalen und lockt nicht nur mit neuen Figuren, sondern auch mit frischen Spielideen. Geht der Siegeszug der Podest-Helden also ungehemmt weiter?

Helden aufs Podest

Am grundlegenden Spielprinzip hat Activision in "Skylanders: Giants" nicht allzu viel geändert. Der Spieler setzt eine der Sammelfiguren auf ein kleines, als Portal dienendes Podest, das via USB-Kabel mit der jeweiligen Spielkonsole verbunden ist. Umgehend erscheint ein virtuelles Ebenbild dieser Figur im Spiel und ist von diesem Moment an der aktuelle Held. Dieser kämpft sich in der Manier eines klassischen Action-Rollenspiels durch zahlreiche Schauplätze, sammelt Münzen und Erfahrungspunkte und steigt stufenweise im Charakterlevel auf.

Erfahrung macht stark

Mit wachsender Charakterstufe und einem gut gefüllten Goldvorrat schalten die Figuren neue Fähigkeiten frei und gewinnen an Durchschlagskraft. Sprich: Sie werden immer stärker. Die Skylanders-Helden sind in acht Klassen beziehungsweise Elemente - unter anderem Geistenergie, Magie, Wasser und Feuer - eingeteilt, und jeder Protagonist vermittelt ein anderes Spielgefühl. Es gibt Nahkämpfer, magisch begabte Charaktere, Helden mit Schusswaffen und viele mehr. Da man die Figur auf dem Podest jederzeit austauschen kann, ist der Spieler zudem nie auf einen einzigen Helden festgelegt.

Spiele 
Werden Sie Fan!

Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

Portable Protagonisten

Ein weiterer Clou: Der aktuelle Fortschritt mit einem Charakter wird nicht etwa auf der Konsole, sondern einem Chip gespeichert, der sich in der Figur befindet. So ist es problemlos möglich, seinen Giganten zu einem Freund mitzunehmen, ihn auf dessen Portal zu stellen und einfach weiterzuspielen. Sehr komfortabel und unkompliziert. Und sich gemeinsam mit einem Mitspieler durch die Levels zu kämpfen, das macht ohnehin deutlich mehr Spaß als auf Solostreifzug zu gehen.

Gigantische Kreaturen

In "Skylanders: Giants" führen die Entwickler insgesamt 48 Figuren ein. 24 davon sind bereits aus dem Vorgänger bekannt und bekamen lediglich ein paar neue Fähigkeiten spendiert. Dann gibt es acht (ebenfalls bekannte) Figuren, die leuchten, sobald man sie auf das Portal stellt. Hinzu kommen acht komplett neue Helden sowie die Hauptattraktion des Spiels: die Giganten. Hierbei handelt es sich um Figuren, die doppelt so groß sind wie ihre Kameraden und innerhalb des Spielgeschehens über besondere Fähigkeiten verfügen. Sie können zum Beispiel Felsen aufheben und sie durch die Luft schleudern, Mauern einreißen und über kleinere Gegner einfach hinweg laufen. Diese Giganten sind extrem stark und den anderen Skylanders deutlich überlegen. Aus diesem Grund dürften die meisten Skylanders-Spieler einen Großteil der Zeit mit den mächtigen Kolossen verbringen.

Du kommst hier nicht rein

Wie schon im Vorgänger gibt es auch in "Skylanders: Giants" einige Gebiete, die durch Tore versperrt sind. Diese lassen sich ausschließlich mit Skylander-Figuren einer bestimmten Klasse öffnen. In Spuk-Labyrinthe mit allerlei Fallen darf beispielsweise nur Geisterdrache Cynder. Das Baumwesen Tree Rex hat hier keinen Zutritt, zerstört dafür mühelos Mauern und Kanonen. Besitzt man den entsprechenden Helden nicht, bleibt der Zugang und somit ein Teil des Spiels verwehrt. Dahinter steckt natürlich die grundlegende Geschäftsidee von Activision, um möglichst viele Figuren zu verkaufen. Allerdings sind diese Einschränkungen bei "Skylanders: Giants" nicht mehr so zahlreich wie in "Spyro's Adventures" und aus diesem Grund auch nicht mehr ganz so nervig.

Mehr Abwechslung

Spielverlauf und Leveldesign sind ebenfalls deutlich abwechslungsreicher. Mal liefert man sich einen Faustkampf mit einem Roboter, dann wiederum muss man Sonnenstrahlen umleiten, um Eisblöcke zu schmelzen. Oder man springt per Schalter zwischen zwei Welten hin und her: Die eine ist düster, ausgestorben und feindselig, die andere quietschbunt. Hier kann sich der Spieler mit Computercharakteren unterhalten und in der Puppenstadt einkaufen, muss für Rätsel aber immer wieder zurück in die dunkle Welt. Des Weiteren gibt es mehr Minispiele für zwischendurch und Kampfarenen, in denen die Figuren auch abseits der Kampagne Erfahrungspunkte sammeln können. Somit bekommt der Käufer von Beginn an genügend Inhalte geboten, ohne sich zusätzlich Figuren kaufen zu müssen.

Die Sammelsucht schlägt zu

Ein wichtiger Motivationsfaktor des Spiels sind die unterschiedlichen Fähigkeiten und Waffen der Charaktere. Mit der Vakuum-Waffe von Adler Jet-Vac saugt der Spieler etwa Betten, Stühle und ganze Kommoden an. Oder er nutzt Schnelligkeit und Flugmanöver von Drache Spyro, um noch den einen Schatz, die eine Karte, den einen Bonus-Hut zu finden. Geburtstagstortenhüte, Irokesen-Haarschnitte oder Zylinder machen die Charaktere nämlich schneller oder erhöhen ihre Lebensenergie. Das Sammeln neuer Gegenständen ist ein mächtiger Antrieb - diesen Suchteffekt kennt man sonst nur von Action-Rollenspielen wie Diablo 3.

Was uns gefällt

"Skylanders: Giants" bietet in der Grundausstattung mehr frei zugängliche Inhalte als noch beim Vorgänger, so dass der Zwang zum Kauf neuer Figuren in den Hintergrund rückt. Zudem ist der Spielverlauf abwechslungsreicher, die Levels sind größer, und zusätzliche Minispiele lockern das Geschehen auf. Der kooperative Mehrspieler-Modus ist nach wie vor ein Riesenspaß.

Was uns nicht gefällt

Noch immer gibt es Gebiete, die nur für Figuren einer bestimmten Klasse zugänglich sind. Diese sind zwar nicht mehr so zahlreich wie im Vorgänger, doch letztendlich kommt man Spieler nicht um den Kauf neuer Figuren herum, um sämtliche Inhalte sehen und nutzen zu können. Der hohe Preis dürfte ohnehin den einen oder anderen abschrecken: Das Starterpaket mit drei Figuren kostet rund 65 Euro, jede weitere Figur schlägt noch einmal mit knapp 15 Euro zu Buche. Immerhin: Besitzer des Vorgängers dürfen ihre alten Charaktere samt bereits erlernter Fähigkeiten erneut einsetzen.

Fazit

"Skylanders: Giants" greift das Erfolgsrezept des Vorgängers auf und bietet einige Detailverbesserungen. Zwar bleibt nach wie vor der etwas fade Beigeschmack des Kaufzwangs neuer Figuren, doch rückt dieser jetzt etwas mehr in den Hintergrund. Das Spielerlebnis ist erneut faszinierend - selbst große Kinder dürften sich dabei erwischen, wie sie immer wieder die Figur wechseln und neue Taktiken ausprobieren. Das macht fast so süchtig wie ein Diablo 3, eignet sich aber eben auch prima für die Kleinen. Erwachsene werden nur selten gefordert, dürfen aber ihr Schiff aufrüsten, neue Waffen, Kosmetika und Helden freischalten. Da vergehen die rund 20 Stunden Spielzeit wie im Flug.

Infos zum Spiel

Titel: Skylanders Giants
Genre: Action-Rollenspiel
Publisher: Activision
Hersteller: Toys for Bob
Release-Termin: Im Handel
Preis: zirka 65 Euro (Starter-Pack), 50 Euro (Booster-Pack ohne Portal)
System: PS3, Xbox 360, Wii, 3DS
USK-Freigabe: Ab 6 Jahre
Wertung: Gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal