Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Battle.net World Championship: So lief die WM zu Starcraft 2 und WoW

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Battle.net World Championship: So lief die WM zu Starcraft 2 und WoW  

Spektakel für die Massen

28.11.2012, 12:59 Uhr | ams / jr

Battle.net World Championship: So lief die WM zu Starcraft 2 und WoW. Preisverleihung bei der Battle.net World Championship 2012 (Quelle: Blizzard)

Preisverleihung bei der Battle.net World Championship 2012 (Quelle: Blizzard)

Als die Spieler die Halle betreten, überschlägt sich die Stimme des Moderators beinahe bei dem Versuch, den frenetischen Applaus der Zuschauer zu übertönen. Ganz klar: Die Stimmung wird einer großen Sportveranstaltung gerecht, auch wenn hier auf dem Expo-Gelände in Shanghai nicht Fußball oder Basketball gespielt wird, sondern eine E-Sport-Weltmeisterschaft stattfindet. Starcraft 2 und World of Warcraft heißen die Spiele, in denen die besten Gamer aus aller Welt gegeneinander antreten. Der Hersteller Blizzard hat sie hier versammelt, um ein "episches E-Sport-Event für Spieler und Zuschauer" abzuhalten, wie es Michael Morhaime als Mitbegründer und Präsident des Unternehmens in seiner Eröffnungsrede ankündigte. Ob die Veranstaltung dieses Versprechen einhalten konnte und wie sie den E-Sport als potenziellen Massensport präsentierte, davon haben wir uns vor Ort ein Bild gemacht.

Die Besten der Besten

Im Vorfeld der am 17. und 18. Dezember 2012 abgehaltenen "Battle.net World Championship" (kurz: BWC), so der offizielle Name der Veranstaltung, wurden mit besonderer Spannung die Finalspiele im Wettbewerb mit dem Strategie-Hit Starcraft 2 erwartet. Zum einen zählt der Titel schon seit dem 1998 erschienen ersten Teil zu den populärsten Spielen im E-Sport-Bereich, zum anderen ist mit "Comm" auch ein chinesischer Spieler vertreten, dem die einheimischen Fans natürlich besonders die Daumen drücken. Und entsprechend stürmisch wird er angefeuert, als er zu Beginn des ersten Turniertages gegen den US-Amerikaner "Suppy" antritt. Die höchsten Siegchancen werden allerdings wieder den Südkoreanern zugetraut, schließlich kommen sie aus dem Land, in dem der E-Sport so hoch professionalisiert ist wie nirgendwo sonst. Dort sind die besten Spieler Stars, die von Profi-Teams unter Vertrag genommen werden und in ausverkauften Hallen sowie vor einem großen Fernsehpublikum ihr strategisches Geschick unter Beweis stellen. Aber auch die europäischen Spieler sind nicht zu unterschätzen, so etwa "Grubby" aus der Niederlande und der Franzose "Stephano". Und nicht zuletzt wäre da noch der deutsche Teilnehme "Socke“, der mit echtem Namen Giacomo Thüs heißt und ein mit allen Wassern gewaschener Starcraft-Veteran ist.

Ohne Disziplin geht nichts

Socke ist mit seinen 25 Jahren zweifellos ein Kenner der E-Sport-Szene, hat er sich doch schon vor zehn Jahren mit beachtlichen Erfolgen im ersten Starcraft einen Namen gemacht. Und durch seinen Sieg beim deutschen BWC-Qualifikationsturnier im Juni 2012 hat er sich seinen Startplatz bei der "Battle.net World Championship" gesichert. Er klärt uns auch darüber auf, das es mehr als möglichst häufiges Spielen braucht, um mit der Weltspitze mitzumischen. Ein wichtige Rolle komme dem Studieren von Taktiken potenzieller Gegner zu, und eine möglichst leistungsfördernde Ernährung stehe ebenso auf dem Plan wie Joggen, denn ohne körperliche gibt es auch keine optimale geistige Fitness. Außerdem stellt Socke fest, dass der E-Sport auch in Deutschland an Popularität gewinnt und nennt auch einen guten Grund dafür: "In den letzten Jahren ist E-Sport noch ein bisschen größer geworden, weil ihn jeder über Streams empfangen kann." Eine technische Möglichkeit des Internets, die sich auch der Veranstalter Blizzard zunutze macht. Gleich sechs Kanäle mit Live-Streams hat das Unternehmen geschaltet, damit interessierte rund um den Globus die Matches verfolgen können.

Specials 
Das WoW-Universum

Millionen User können nicht irren: Erleben Sie die Faszination von World of Warcraft

Die Fans sind begeistert

Für Socke endet das Turnier leider schon nach zwei Niederlagen in der Gruppenphase, und auch der Lokalmatador kann seinen Wunsch, dass der in der Halle ausgestellte WM-Pokal gleich auf chinesischem Boden bleibt, nicht in die Tat umsetzen. Doch die heimischen Fans zeigen sich sportlich und treiben auch die Spieler anderer Nationen im weiteren Turnierverlauf zu Höchstleistungen an. Und selbst abseits vom Spielgeschehen ist den Zuschauern die Begeisterung für das E-Sport-Event anzumerken. Die in Kostümen von Spielfiguren aus Starcraft 2 und World of Warcraft steckenden Maskottchen können sich kaum vor Besuchern retten, die sich mit ihnen ablichten lassen wollen. Und auch die Schlangen am Merchandise-Stand sind ein untrügliches Zeichen dafür, dass es seitens Blizzards kein schlechter Plan ist, unter anderem mit dieser Veranstaltung auf dem chinesischen Markt Präsenz zu zeigen.

Favoriten unter sich

Im Finale treffen dann in der Tat zwei Südkoreaner mit ihren Protoss-Armeen aufeinander, was der Spannung aber keinen Abbruch tut. Kaum ein Zuschauer wendet seinen Blick von den riesigen Leinwänden ab, die über den Spielerkabinen auf der Bühne thronen und das Spielgeschehen zeigen, wobei besonders spektakuläre Spielzüge vom Publikum mit einem Raunen goutiert werden. Und als die entscheidende Schlacht geschlagen ist und der Sieger "PartinG" triumphierend seinen 100.000-Dollar-Scheck in die Höhe hält, dürfte er ebenso zum Vorbild für viele junge Spielefans geworden sein wie die Mitglieder des siegreichen World of Warcraft-Teams "Bring it". "Wenn man die richtige Arbeitsmoral und Einstellung hat“, kann man es nach Meinung von Socke durchaus zum Pro-Gamer schaffen. Das Wichtigste sei aber, "weiterhin daran Freude zu haben." Ein Ratschlag, der für alle echten und angehenden Profisportler gilt - ganz egal, ob sie Fußball, Basketball oder eben Starcraft 2 spielen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal