Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Playstation 4 mit neuem Namen: PS4 soll "Playstation Omni" heißen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gerücht: Die PS4 soll "Playstation Omni" heißen

10.12.2012, 11:55 Uhr | jr / ams

Playstation 4 mit neuem Namen: PS4 soll "Playstation Omni" heißen. Playstation PS3 Slim Sony Spielkonsole  (Quelle: Sony)

Playstation PS3 Slim (Quelle: Sony)

Wie man bei Dual Pixels aus "informierten Kreisen" erfahren haben will, soll Sonys Next-Gen-Spielkonsole PS4 als "Playstation Omni" erscheinen. Als Release-Zeitraum ist demnach der September 2013 vorgesehen. Die Preise soll je nach Ausstattungsvariante zwischen 350 und knapp 500 US-Dollar liegen.

Ausstattungsvarianten der Playstation Omnia

Als Grundausstattung soll die nächste Playstation dem Bericht von Dual Pixels nach eine Festplatte mit 160 GB Speicherkapazität spendiert bekommen. Dem Top-Gerät soll als Highlight der "Omnia Viewer", ein Head-Tracking-Device mit zwei organischen, semitransparenten Amoled-Displays, beiliegen. Dieses nimmt Bewegungen des Kopfes auf und überträgt sie ins Spiel, so dass dort die Perspektive entsprechend wechselt. Auch Augmented Reality-Effekte sollen sich damit realisieren lassen. In punkto Rechenleistung nennt Dual Pixels noch keine Details. In jedem Fall soll die Playstation Omni genug Power mitbringen, um Games auf der Basis der "Unreal Engine 4" beziehungsweise der "Frostbite 2"-Engine ruckelfrei darstellen zu können. Ob die im Bericht diskutierte Grafikleistung mit Auflösung bis hin zu 4K oder gar Imax-Qualität tatsächlich realisiert werden kann, darf man bezweifeln: Sehr wahrscheinlich ist das Ganze viel zu aufwändig herzustellen, noch schwieriger zu kühlen und in der Summe ganz einfach zu teuer. Plausibler erscheint da schon, dass Sony in punkto Games-Eigenmarken die Muskeln spielen lässt und mit mit Vertretern von Top-Reihen wie zum Beispiel Killzone, Uncharted, Gran Turismo und Wipeout für Schwung in der Startphase sorgen wird.

Kommt AMD zum Zug?

Wie bereits berichtet soll die zentrale Hardwareausstattung der Playstation 4 - das gilt sowohl für die die CPU als auch den Grafikchip - von AMD bezogen werden und aus der A10-Serie stammen. Damit ist die PS4 zwar nicht "state of the art", hat aber genug Power unter der Haube, um 3D-Spiele in der höchsten HD-Auflösung 1080p bei einer jedwedes Ruckeln ausschließenden Framerate von 60 Bildern pro Sekunde darstellen zu können. Wie beim Vorgänger soll auch ein Blu-ray-Laufwerk mit an Bord sein, um die Kapazität der standardmäßig verbauten 256 GB-Festplatte zu schonen. Dazu kommt noch eine Grundausstattung von acht beziehungsweise 16 GB RAM sowie Ethernet, HDMI und Wi-Fi. Sollte Sony tatsächlich auf Standard-Komponenten aus dem PC-Bereich setzen und sich vom bisherigen "Cell"-Chip Joint Venture mit IBM verabschieden, dürfte das zum einen Kosten bei der Produktion sparen und zum anderen den Spiele-Entwicklern die Arbeit erleichtern.

Aktuelle Spiele-News

    News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Wahnsinn 
    Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

    Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

    Anzeige


    Anzeige
    shopping-portal