Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Wii U: Hacker knacken Wii-Modus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wii U: Hacker knacken Wii-Modus

12.12.2012, 10:49 Uhr | jr / ams

Wii U: Hacker knacken Wii-Modus. Wii U (Quelle: Nintendo)

Wii U (Quelle: Nintendo)

Ein bekanntes Phänomen in der Spiele-Branche: Kurz nach dem Release einer Spielkonsole machen sich Hacker daran, die Sicherheitsmechanismen auszuhebeln. Im Fall von Nintendos neuer Wii U ist ihnen das inzwischen zumindest zum Teil gelungen: Der Wii-Modus wurde geknackt.

Wii U: Hacker hebeln Schutzvorrichtung aus

Der Wii-Modus dient dazu, für die Vorgängerkonsole programmierte Games auch auf der Wii U zocken zu können. Zum Glück für Nintendo bootet die Spielkonsole dafür in einen speziellen Betriebsmodus, so dass ein Zugriff auf das eigentliche Wii U-System noch nicht möglich ist. Sehr wohl lassen sich aber mit Hilfe des von den Hackern publizierten Software-Tools selbstgestrickte und raubkopierte Wii-Spiele im Wii-Modus ausführen und abspielen. Der Wettlauf zwischen Nintendo, das die Schwachstellen vermutlich bald mit Hilfe von Systemupdates patchen wird, und den Hackern in aller Welt ist damit also eröffnet.

Verschiedene Wii U-Versionen im Angebot

Hierzulande ist die Wii U seit dem 30. November in drei unterschiedlichen Ausführungen erhältlich: Das Modell mit weißem Gehäuse ("Basic Pack"), einem Gamepad und 8 GB internem Speicher kostet rund 300 Euro, während die in schwarz gehaltene Variante ("Premium Pack") mit 32 GB Speicher und der zusätzlich beigelegten Spiele-Sammlung "Nintendo Land" mit rund 350 Euro zu Buche schlägt. Das Trio wird von dem Zombie-Pack für rund 400 Euro komplettiert, das gegenüber dem Premium-Pack zusätzlich einen Wii U-Pro-Controller und "ZombiU" statt "Nintendo Land" enthält. In unserem Wii U-Test haben wir die neue Konsole bereits auf den Prüfstand gestellt.

Aktuelle Spiele-News

    News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Brutale Methode 
    Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

    Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

    Anzeige


    Anzeige
    shopping-portal