Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Call of Duty: Activision schließt Kinofilme aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Activision schließt Call of Duty-Kinofilme aus

18.12.2012, 16:05 Uhr | jr / ams

Call of Duty: Activision schließt Kinofilme aus. Call of Duty: Black Ops 2 (Quelle: Activision)

Call of Duty: Black Ops 2 (Quelle: Activision)

Activision hegt keine Pläne, seine Call of Duty-Spielereihe ins Kino zu bringen. Kino-Atmosphäre, versicherte CEO Bobby Kotick im Gespräch mit der New York Times, sollen die von Treyarch und Infinity Ward entwickelten Games selbst bieten.

Call of Duty-Spiele landen nicht in Hollywood

Man ziehe das interaktive Medium Spiele dem passiv zu genießenden Medium Film vor, beteuerte Kotick. Zwar hätten schon einige Hollywood-Studios in Sachen Verfilmung angeklopft, man habe aber jede Anfrage abschlägig beschieden, erklärte der Activision-Boss. Kotick verwies darauf, das die Qualität von "Filmen zum Spiel" häufig sehr schlecht sei und man bei Activision keine Lust habe, die eigene Marke zu beschädigen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Gibt's doch gar nicht: Telefunken Smart TV für nur 479,99 €
LED-TV bei ROLLER.de
Shopping
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017