Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Spieletest zum Jump'n'Run-Actionspiel Ratchet & Clank: Q-Force von Sony für PS und PS Vita

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test Ratchet & Clank: Q-Force | Jump'n'Run-Actionspiel | PS3, Playstation Vita  

Scheppern muss es!

21.01.2013, 15:37 Uhr | (jr / ams), Richard Löwenstein

Spieletest zum Jump'n'Run-Actionspiel Ratchet & Clank: Q-Force von Sony für PS und PS Vita. Ratchet & Clank: Q-Force Jump'n'Run-Actionspiel von Sony für PS3 und Playstation Vita (Quelle: Sony)

Ratchet & Clank: Q-Force (Quelle: Sony)

Ratchet und Clank gehören zur Playstation wie Wasabi zum Sushi und die Weißwurst zu Bayern. Erst im November 2012 feierte das Duo aus Lombax und Klapper-Roboter sein zehnjähriges Jubiläum. Doch sparten die letzten Games der Jump'n'Run-Action-Saga mit neuen Ideen und wurden von den Fans teils verhalten aufgenommen. Daher wagt Entwickler Insomniac Games mit der Auskopplung "Q-Force" ein Experiment und mischt die klassischen Elemente der Serie mit Ideen der so beliebten Tower Defense-Games.

Ratchet & Clank: Q-Force - Der Ex-Präsident muss wieder ran

Kenner der Saga erinnern sich an ihn: Captain Qwark! Seines Zeichens Superheld, Spandex-Träger und Präsident der Galaxis. Zumindest bis vor kurzem. Denn wie Ex-Bundespräsident Wulff hat sich auch sein interstellares Gegenstück einige Schnitzer erlaubt und ist aus dem Amt geflogen. Doch als der kosmische Frieden plötzlich durch einen ehemaligen Fan und jetzigen Superschurken gestört wird, muss er wieder ran. Natürlich unterstützt von Weltraumheld Ratchet und dessen blechernen Gehilfen Clank! Womit die Story auch schon umfassend beschrieben wäre.

Eine quarktastische Idee?

Das Spiel selbst verteilt sich über fünf Stunden und drei Planeten, die durch das Absolvieren von verschiedenen Missionen vor dem Untergang bewahrt werden. Das läuft stets nach dem gleichen Schema ab: Den Ausgangspunkt bildet eine Basis mit Generatoren, die der Spieler vor Monstern mit Morgensternen, Zwei-Meter-Aliens in Raumanzügen und anderem galaktischen Gesindel beschützen muss. Dafür werden an vordefinierten Stellen Flakgeschütze, Raketen- und Flammenwerfer, Minen und Sprengladungen installiert - ähnlich dem Prinzip von Tower-Defense-Games wie "Iron Brigade" und "Plants vs. Zombies".

Spiele 
Werden Sie Fan!

Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

Vorpreschen

Gleichzeitig muss aber auch das Hauptquartier der Gegner platt gemacht werden. Das geht aus gewohnter Verfolgersicht, wobei der Spieler entweder als Rachet, Clank oder eben Qwark mit Schraubenschlüssel, Mehrfachraketenwerfer und Laserpistole zu Werke geht. Dabei kracht und scheppert es in den Dschungelgebieten, Industrieanlagen und weiteren Szenerien, dass es eine wahre Pracht ist. Dicke Explosionen, aufsteigender Rauch, fliegende Funken - die Inszenierung ist wie bei den Spielen der Reihe gewohnt sehr ansprechend. Es macht wirklich Spaß, um sich zu schießen und den Gegner aufs Korn zu nehmen. Bricht aber eine Horde wieder über das eigene Fort herein, heißt es hektisch zurückrennen, für Ordnung sorgen und neue Türme aufstellen. Das fordert anfangs, nervt aber dann auch.

Wenig klassisch

Auch im neuen Ratchet & Clank-Game wird zwar wird noch gesprungen und geschossen, aber zu erforschen oder gar zu rätseln gibt's kaum etwas. Das ist schade und stößt die Fans der Serie doch etwas vor den Kopf. Zu stark scheinen bekannte und geliebte Spielelemente beschnitten, zu dünn ist der rote Faden. Nur in wenigen Momenten wie etwa beim Kampf gegen dick gewamste Boss-Robo-Gegner mit Energiestrahlern und Elektro-Reaktoren auf dem Rücken, die taktisch angegangen werden müssen, kommt das klassische "Ratchet & Clank"-Gefühl auf. Oder wenn's angesagt ist, zielsicher über Plattformen zu springen.

Was uns gefällt

Grafisch gefällt das Game mit bunten Explosionen und hübschen Arealen. Nur selten trüben matschige Texturen das Bild. Auch werden mit den Comic-haften und überzeichneten Gegnern interessante Augenschmeichler geboten. Die Steuerung geht gut von der Hand und ist meist exakt und problemlos. Sie weiß auch zu zweit im Koop an einer Konsole oder zu viert im Mehrspieler-Part durchaus zu überzeugen. Ebenso bringen einen die seltenen, aber witzigen Dialoge zum Schmunzeln. 

Was uns nicht gefällt

Einzelspieler kann der Spielmix aus Jump'n'Run-Action und Tower Defense nur teilweise überzeugen. Vor allem die dünne Geschichte und sich wiederholende Videosequenzen lassen kaum Weltrettungs-Atmosphäre aufkommen. Dem Spieler wird wenig Zeit gelassen, die Kulissen und Areale kennenzulernen. Der Tower-Defense-Anteil des Spiels wirkt mager ausbalanciert und teilweise überladen. 

Fazit

Mit "Ratchet & Clank: Q-Force" hat Entwickler Insomniac ein mutiges Experiment gewagt, das aber nur stellenweise überzeugt. Es macht durchaus Freude, sich erneut mit Ratchet, Clank und Qwark ins Abenteuer zu stürzen. Doch fesseln weder Geschichte noch das Spielprinzip gänzlich. Gemeinsam mit Freunden sorgt das Niederschießen feindlicher Basen aber dennoch für strahlende Augen und lachende Gesichter. Nicht zuletzt für einen Preis von 19,99 Euro für die PS3-PEGI-Version, bei der es die Vita-Fassung als Download gratis dazu gibt. So kann man das Game Fans getrost ans Herz legen.

Infos zum Spiel

Titel: Ratchet & Clank: Q-Force
Genre: Jump'n'Run-Actionspiel
Publisher: Sony
Hersteller: Insomniac Games
Release: Im Handel
Preis: zirka 40 Euro (USK-geprüfte PS3-Version)
System: PS3, Playstation Vita
USK-Freigabe: Ab 12 Jahren
Wertung: Gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal