Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

PS4: US-Spiele-Blog verrät Hardware-Details

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

PS4: Hardware-Spezifikationen angeblich bekannt

24.01.2013, 14:17 Uhr | nic / ams

PS4: US-Spiele-Blog verrät Hardware-Details. Playstation PS3 Slim Sony Spielkonsole  (Quelle: Sony)

Playstation PS3 Slim (Quelle: Sony)

Eine neue Sony-Konsole ist auf dem Weg, daran gibt es keine Zweifel mehr. Nun liegen dem US-amerikanischen Spiele-Blog "Kotaku" Dokumente vor, die Details zur PS4 - Codename "Orbis" - enthalten sollen. Diese Unterlagen verraten angeblich, was wirklich in der kommenden Konsole steckt und dass es den klassischen Dualshock Controller in erweiterter Form für die Playstation 4 geben wird.

PS4: Acht Prozessorkerne und 2,2 Gigabyte Grafikkartenspeicher

Die Informationen von Kotaku beziehen sich auf ein Development Kit, also eine frühe Version der Konsole für Spielentwickler. Nichtsdestotrotz handelt es sich um relativ realistische und daher glaubwürdige Spezifikationen. Die PS4 soll mit vier AMD64-"Bulldozer"-Dual-Core-Prozessoren ausgestattet sein, womit die Konsole auf acht Prozessorkerne käme. Außerdem sind angeblich 8 GB Arbeitsspeicher, ein AMD R10xx Grafikprozessor mit 2,2 GB Speicher, ein Blu-ray-Laufwerk sowie eine 160 GB Festplatte verbaut. Die Liste der Anschlüsse liest sich nicht besonders überraschend: Vier USB 3.0-Ports, zwei Netzwerk-Anschlüsse, ein HDMI-Ausgang, ein optischer Audioausgang sowie Stereo, 5.1 Surround und 7.1 Surround Kanäle stehen zur Verfügung. Die interessanteste Komponente ist sicherlich der Prozessor, der diesmal offenbar keine Spezialanfertigung ist. Daraus lässt sich schließen, dass Sony bei der PS4 auf besonders günstige Produktionskosten achtet.

PS4: Dualshock soll doch bleiben

Entgegen der Gerüchte, dass der Dualshock-Controller einem völlig neuen Design weichen muss, bleibt der Controller laut den Dokumenten fast so wie er ist. Einzige Neuerung: Ein Touchpad, das als Kontrolloberfläche oder als zusätzlicher Button dienen soll. Aber auch in Punkto Accounts soll der Controller künftig eine größere Rolle spielen. Denn Benutzerkonten sollen angeblich nicht mehr an Konsolen sondern an Controller gebunden sein. Im Zuge dessen soll es möglich sein sich auf einer Konsole mit mehreren Konten anzumelden.

Aktuelle Spiele-News

    News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Brutale Methode 
    Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

    Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

    Anzeige


    Anzeige
    shopping-portal