Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Battlefield 4: Hinter verschlossenen Türen vorgestellt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Battlefield 4: Hinter verschlossenen Türen vorgestellt

20.02.2013, 12:35 Uhr | jr / nic

. Battlefield 3 (Quelle: Electronic Arts)

Battlefield 3 (Quelle: Electronic Arts)

Gamestop-Chef Paul Reines hat via Twitter seine Begeisterung über den in Entwicklung befindlichen Ego-Shooter "Battlefield 4" mitgeteilt, zu dem Publisher EA verschiedenen Handelsvertretern Einblick gewährte. "Konnte Battlefield 4 heute sehen, und alles, was ich sagen kann ist 'Wow'. Danke, EA, für den kurzen Einblick. Kann es nicht erwarten, bis ihr alle das sehen könnt", schreibt Reines in seinem Tweet, den EA keineswegs löschen ließ, sondern im Gegenteil inzwischen sogar retweetet hat. Anscheinend haben beide Firmen kein Problem damit, dass das von EA im Spätsommer 2012 bestätigte Battlefield 4 langsam stärker in den Fokus der Öffentlichkeit gerät.

Battlefield 4: Der Schleier ist gelüftet

Das in diesem Jahr eine neues Battlefield-Spiel erscheinen wird, passt zu EAs Planung, alle zwei Jahre mit einem neuen Shooter aus der Reihe auf den Markt kommen zu wollen - der Vorgänger Battlefield 3 erschien nämlich im Oktober 2011. Im letzten Finanzreport des Publisher ist der Launch von Battlefield 4 zeitlich etwas nebulös mit dem Begriff "Next Year" beschrieben. Da aber das Fiskaljahr bei EA im März beginnt, könnte es durchaus sein, dass es noch 2013 auf den Schlachtfeldern wieder heiß zugeht. Einen ersten eigenen Eindruck von Battlefield 4 werden sich übrigens die Käufer der "Limited Edition" von "Medal of Honor: Warfighter" machen können. Die bekommen nämlich von EA den Zugang zur Battlefield 4-Beta garantiert. Wann und auf welchen Entwicklungsplattformen das spruchreif wird, ist aber noch völlig unklar.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Aktuelle Spiele-News

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Brutale Methode 
    Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

    Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

    Anzeige


    Anzeige
    shopping-portal