Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Disney Infinity: Wenn Jack Sparrow das Fliegen lernt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

First Look Disney Infinity | Action-Adventure | PC, PS3, Xbox 360, Wii U, Wii  

Wenn Jack Sparrow das Fliegen lernt

23.02.2013, 12:09 Uhr | Andreas Sturm (jr / nic), Medienagentur plassma

Disney Infinity: Wenn Jack Sparrow das Fliegen lernt. Disney Infinity  (Quelle: Disney Interactive)

Disney Infinity (Quelle: Disney Interactive)

Ein spannendes Action-Adventure mit Helden, die über ein Portal ins Spiel teleportiert werden und via Funkchip mit dem Game interagieren, um die Phantasie von Groß wie Klein anzuregen: Diese lukrative Sparte füllt Spiele-Publisher Activision seit über zwei Jahren mit seinen "Skylanders" aus - und zwar mit millionenschwerem Erfolg. Ein Umstand, der natürlich die Konkurrenz auf den Plan ruft. Nun will auch Disney Interactive ein Stück vom Kuchen haben und veröffentlicht im Sommer "Disney Infinity". Dabei handelt es sich um eine Spiele-Plattform, bei der man mit seinen Lieblings-Charakteren aus den Disney- und Pixar-Welten loszieht und spannende Herausforderungen meistern soll.

Disney-Welten als Basis

Die neue Disney-Spieleplattform bietet nicht nur die Möglichkeit, mit beliebten Charakteren in bekannten Geschichten Abenteuer zu erleben. Die Spieler sollen stattdessen ihre eigene Geschichten gestalten, wenn sie Captain Sparrow ("Fluch der Karibik"), Mr. Incredible ("Die Unglaublichen") oder die Figuren der Monster AG verkörpern. Wie bei Skylanders wird es auch für Disney Infinity spezielle Spielfiguren geben. Während im Starterpack die ersten drei Helden mitgeliefert werden, kann man sich weitere zum Sammeln im Handel dazu kaufen. Zum Start will Disney mit 17 verschiedenen Sammelfiguren aufwarten. Mit deren Hilfe muss der Spieler dann storybasierte Abenteuer meistern, die der Hersteller unter der Bezeichnung "Playsets" führt. Über das mitgelieferte Portal werden die Helden ins Spiel transportiert und erwachen dort zum Leben. Anders als bei Skylanders kommen bei Disney Infinity dabei zusätzlich Würfel und Scheiben als Gimmicks zum Einsatz. Der Würfel verändert die Details in der Spielwelt, die Scheibe steht unter der Spielfigur und fügt ihr bestimmte Charakterattribute hinzu. So lässt sich beispielsweise Buzz Lightyears Flugfähigkeit auch auf Jack Sparrow übertragen.

Ich will doch nur spielen

Während die Spieler knifflige Rätsel lösen, Hindernisse überwinden und Abenteuer bestehen, sammeln sie Charaktere, Fahrzeuge, Upgrades und Gegenstände, die sie in einer virtuellen "Toybox" aufbewahren. Auf diese Box hat man jederzeit Zugriff und kann die dort eingelagerten Objekte einsetzen, um Disney-Abenteuer nach dem eigenem Geschmack zu kreieren. Dabei können beliebige Charaktere, Umgebungen und Gegenstände aus allen Welten kombiniert werden. Mit Hilfe von Baublöcken lässt sich - ähnlich wie bei Minecraft - auch eine ganz neue Umgebung generieren. Die selbst erschaffenen Inhalte sollen sich - Sonys Little Big Planet lässt schön grüßen - mit Freunden und Bekannten aus der Community teilen und tauschen lassen.

Spiele 
Disney-Helden machen Skylanders Konkurrenz

"Disney Infinity" kombiniert haptische Spielfiguren mit einem Videospiel. zum Video

Abwechslungsreichtum durch verschiedene Game-Zutaten

Um das Spielerlebnis anzureichern und für Abwechslungsreichtum zu sorgen, haben die Entwickler von Avalanche insgesamt 40 interaktive Sammelgegenstände im Angebot, deren Einsatz sich unterschiedlich auf den Spielverlauf auswirkt. Dazu kommen noch die 17 Sammelfiguren mit individuellen Stärken und Schwächen, die sowohl in ihrem gewohnten Ambiente als auch in der Toybox aktiv werden können. Last but not least gibt es dann noch die Bonus-Münzen. Diese werden auf dem Portal platziert und schalten bei den Spielfiguren sowie in der Toybox Spezialfähigkeiten, seltene Gegenstände und Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung frei.

Interaktion auf allen Plattformen

Disney Infinity soll im Juni 2013 zunächst nur für den PC und die aktuellen Konsolen erscheinen, doch noch für dieses Jahr ist die Ausweitung auf Tablets und Handys geplant. Klasse: Die verschiedenen Welten können online dann systemübergreifend miteinander interagieren. Zum Start werden zunächst 17 interaktive Disney-Figuren und 20 Bonus-Münzen zur Verfügung stehen, die die Umgebungen verbessern und mit Gadgets aufwarten. Auch weitere "Play Sets" sollen in Zukunft von Disney und Pixar freigeschaltet werden.

Was wir mögen

Der Fantasie der Spieler sind in Disney Infinity kaum Grenzen gesetzt. In einer riesigen offenen Spielwelt lassen sich individuelle Abenteuer erschaffen und die verschiedensten Disney-Charaktere miteinander kombinieren. Da Disney seine neue Marke stetig weiter ausbauen will, dürften die Möglichkeiten immer vielfältiger werden und somit für lang anhaltenden Spielspaß sorgen. Die geplante Interaktion von Spielern verschiedener Plattformen klingt ebenfalls vielversprechend - der extra Toybox-Modus mit bis zu vier Spieler könnte ebenfalls ein echter Knaller werden.

Was wir nicht mögen

Das von Skylanders abgeleitete Figuren- und Gadget-System geht schnell ins Geld. Denn wenn man weitere Charaktere oder Playsets spielen will, muss man erneut in die Tasche greifen und Nachschub kaufen. Jede weitere Figur wird laut Amazon knapp zwölf Euro kosten. Neue Play-Sets werden hier noch nicht gelistet, in den USA werden sie bereits zum Preis von umgerechnet 26 Euro geführt.

Spiele 
Werden Sie Fan!

Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

Fazit

Ein bewährtes Prinzip zu kopieren, das klingt erst mal wenig innovativ. Doch Disney scheint seine Hausaufgaben gemacht zu haben und liefert neben den bekannten Figuren und Welten jede Menge spielerische Freiheiten. Das Toybox- und Playset-System regt die Fantasie an und sorgt für Plattform-unabhängige Interaktion zwischen den Spielern. Man darf auf das Endprodukt wirklich gespannt sein.

Infos zum Spiel

Titel: Disney Infinity
Genre: Action-Adventure
Publisher: Disney Interactive
Hersteller: Avalanche Software
Release-Termin: 20. Juni 2013
Preis: zirka 70 Euro (PS3, Xbox 360, Wii U) / zirka 60 Euro (Wii, 3DS) / Einzelfiguren zirka 12 Euro
System: PC, PS3, Xbox 360, Wii U, Wii, 3DS
USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
Einschätzung: Gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal