Sie sind hier: Home > Spiele > News >

EA-Games: Mikro-Transaktionen sollen die Kasse klingeln lassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EA-Games: Mikro-Transaktionen sollen die Kasse klingeln lassen

06.03.2013, 16:57 Uhr | jr / ams

EA-Games: Mikro-Transaktionen sollen die Kasse klingeln lassen. Logo des Publishers EA (Quelle: EA)

Logo des Publishers EA (Quelle: EA)

Wie EA-Finanzchef Blake Jorgensen im Rahmen einer von Morgan Stanley abgehaltenen Analysten-Konferenz mitteilte, plant der Spiele-Publisher, möglichst überall Ingame-Bezahlmöglichkeiten einzubauen. Das gilt nicht nur für Free-to-Play-Games, sondern ausdrücklich auch für Vollpreisspiele. Den Kunde gefalle diese Option, und sie würde in den bisher damit ausgestatteten Spielen gut angenommen.

EA: Mikro-Transaktionen in allen Games geplant

Proteste von Gamern, mit dem "Ressourcen gegen Bares"-System könne man sich unfaire Vorteile erkaufen, lässt Electronic Arts damit an sich abperlen - zu verlockend klingt anscheinend das Klingeln der Kassen in den Ohren. "Wir bauen in alle unsere Spiele die Option ein, nebenbei für allerlei Dinge zu zahlen - die Möglichkeit, einen höheren Level zu erreichen, einen Truck oder eine Waffe zu kaufen oder was auch immer es da gibt", sagte Jorgensen. Für EA sei das ein äußerst lohnenswertes Unterfangen, da man die Zahlungen inzwischen nach dem Aufbau eines sichern und leistungsfähigen Server-Backends komplett eigenständig ohne externen Partner abwickeln könne.

Update: Nachdem die Äußerung von Jorgensen für einigen Aufruhr in der Gamer-Szene gesorgt hat, rudert der Manager nun zurück. Sein Statement sei missverstanden worden, sagte Blake Jorgensen gegenüber "Polygon". Tatsächlich möchte man alle Mobile Games mit Ingame-Bezahlmöglichkeiten ausstatten. Diese würden in der Regel ohnehin kostenlos veröffentlicht, so Jorgensen. Bei klassischen Vollpreis-Spielen favorisiere EA die kostenpflichtige Erweiterung über Abo-Modelle oder DLCs.

Aktuelle Spiele-News

    News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages


    Anzeige
    shopping-portal