Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"The Witcher 3: Wild Hunt" frisst etwa 50 Stunden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

The Witcher 3: Infos zur Spieldauer und Story

01.03.2013, 18:39 Uhr | jr / nic

"The Witcher 3: Wild Hunt" frisst etwa 50 Stunden. Artwork zum Rollenspiel The Witcher 3: Wild Hunt (Quelle: CD Projekt Red)

Artwork zum Rollenspiel The Witcher 3: Wild Hunt (Quelle: CD Projekt Red)

Zirka 50 Stunden Spielzeit wird man investieren müssen, um die Standard-Kampagne im Action-Rollenspiel "The Witcher 3: Wild Hunt" durchzuspielen. Das hat Entwickler CD Projekt Red mitgeteilt und zugleich darauf hingewiesen, dass die Aktionen des Spielers prägend für den Zustand den Spielwelt sein werden auch darüber entscheiden, welchen der drei großen Epiloge (etwa ein bis zwei Stunden pro Epilog) der Spieler dann tatsächlich präsentiert bekommt. "The Witcher 3: Wild Hunt" wird die Geralt von Riva-Trilogie offiziell abschließen und soll 2014 für PC, PS4 und voraussichtlich auch Xbox 720 auf den Markt kommen.

The Witcher 3: Abschluss der Geralt von Riva-Trilogie

Laut CD Projekt-Studioboss Adam Badowski kommt bei der Entwicklung des Action-Rollenspiels die neue hauseigene RED Engine 3 zum Einsatz, welche die für ihr exzellentes Gameplay bekannte Spiele-Reihe auch grafisch auf ein neues Niveau führen soll. Aber auch inhaltlich wird einiges geboten: Je nachdem, wie man sich in der Geschichte aufführt, soll die Spielwelt 36 verschiedene Zustände annehmen können. Klar ist, dass die Jagd dabei eine wichtige Rolle spielt. So soll der Held zum Beispiel - abhängig vom Tag- und Nacht-Zyklus - verschiedene Tiere und Kreaturen jagen können, um sich zum einen ernähren und zum anderen die Felle verarbeiten und mit ihnen handeln zu können. Aber nicht nur in der freien Natur, sondern auch in den Städten wird laut CD Project einiges los sein. Sie sind zum einen dichter besiedelt als bisher und bieten Kartenspiele und andere Möglichkeiten zur Zerstreuung. Zum anderen nimmt die Bevölkerung durchaus wahr, wie Geralt von Riva sich verhält. und marschiert notfalls auch zur Stadtwache, um ihn anzuzeigen.

Hexen im Open World-Game

Mit dem dritten Teil der Serie wollen die Entwickler neue Wege beschreiten, indem sie das Game als Open World-Rollenspiel im Stile von Skyrim entwickeln. Aktuell ist die Rede von einer Level-Obergrenze, die bei 60 liegt. Bis man dahin gekommen ist, wird es einige Zeit dauern, da man Erfahrungspunkte für den Aufstieg nur durch das erfolgreiche Bewältigen von Quests, nicht aber durch Jagen und andere Tätigkeiten erhält. Das Lösen von Aufgaben soll aber durch eine verbesserte Beweglichkeit des Helden einfacher werden.

Aktuelle Spiele-News

    News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Die besten Videos des Jahres 2016 
    Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

    Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

    Anzeige


    Anzeige
    shopping-portal