Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"Army of Two: The Devil's Cartel" schafft die USK-Hürde

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Army of Two: The Devil's Cartel" schafft die USK-Hürde

05.03.2013, 12:29 Uhr | jr / nic

"Army of Two: The Devil's Cartel" schafft die USK-Hürde. Army of Two: The Devil's Cartel (Quelle: Electronic Arts)

Army of Two: The Devil's Cartel (Quelle: Electronic Arts)

Nachdem die ersten beiden Teile der Reihe wegen ihres hohen Gewaltanteils in Deutschland offiziell nicht erhältlich waren, hat die hierzulande für die Alterseinstufung von Spielen zuständige USK dem Ego-Shooter "Army of Two: The Devil's Cartel" von Electronic Arts jetzt eine Freigabe "Ab 18" erteilt. Allerdings wird das Spiel in Deutschland in einer entschärften Version auf den Markt kommen.

"Army of Two" wird geschnitten

Damit die USK den Ego-Shooter, in dem es um die bleihaltige Bekämpfung mexikanischer Drogenkartelle geht, mit eine Altersfreigabe versieht, wurden sowohl "Dismemberment"- als auch "Ragdoll"-Effekte entfernt. Heißt im Klartext: Weder werden in dem von Visceral Games entwickelten Spiel tote Körper physikalisch korrekt animiert durch die Gegend purzeln, noch wird es die Möglichkeit geben, Körperteile abzutrennen. Maximal zwei Spieler können sich in "The Devil's Cartel" im Online- oder Splitscreen-Koop-Modus dem Kampf gegen die Drogenbosse und ihre Handlanger widmen. EA setzt dabei auf ein differenziertes Upgrade- und Anpassungssystem, so dass sich die beiden Hauptdarsteller individuell gestalten lassen. Der dritte "Army of Two"-Ableger soll am 26. März 2013 für PS3 und Xbox 360 erscheinen und zirka 70 Euro kosten.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Aktuelle Spiele-News

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Gezielter Schlag 
    Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

    Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



    Anzeige
    shopping-portal