Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Tomb Raider: Nvidia rät vom Spielen der PC-Version ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tomb Raider: Nvidia rät vom Spielen der PC-Version ab

08.03.2013, 09:23 Uhr | nic / jr

. Tomb Raider (Quelle: Square Enix)

Tomb Raider (Quelle: Square Enix)

Seit dem 5. März 2013 ist das neue Tomb Raider von Entwickler Crystal Dynamics und Publisher Square Enix für PS3, Xbox 360 und PC erhältlich. PC-Spieler klagen seitdem über häufige Abstürze des Spiels. Betroffen sind vor allem Besitzer von Nvidia-Grafikkarten. Der Grafikkartenhersteller hat sich mittlerweile auch offiziell zu den Problemen geäußert.

Tomb Raider: Lösung für Abstürze der PC-Version

Tomb Raider soll auf dem PC mit diversen zusätzlichen Grafikeinstellungen noch einmal eine Spur besser aussehen als die Konsolenversion, versicherte Square Enix. Aktuell stürzt das Spiel bei der Verwendung von Nvidia-Grafikkarten jedoch häufig ab, wenn die Spieler die Grafikeinstellungen hochschrauben. In den meisten Fällen lassen sich diese Abstürze vermeiden, indem man die "Tesselation"-Funktion und gegebenenfalls noch "TressFX" in den Grafikeinstellungen deaktiviert. Diese Notlösung ist für Grafik-Enthusiasten zwar ein Wermutstropfen, hilft aber weiter.

Nvidia entschuldigt sich

Dem Grafikkartenhersteller sind die Probleme bekannt. Nvidia hat sich inzwischen bei Geforce-Besitzern und versichert, dass man daran arbeitet, die Probleme zu beseitigen. Allerdings, so Nvidia in der Stellungnahme, lasse sich das Problem nicht allein durch neue Treiber beseitigen. Entwickler Crystal Dynamics müsse Änderungen am Code vornehmen, um die Probleme mit Geforce-GPUs zu verhindern. Leider habe Nvidia den finalen Code des Spiels erst am Wochenende vor der Veröffentlichung erhalten, so dass die Probleme nicht rechtzeitig erkannt werden konnten. Man arbeite aber gemeinsam mit den Entwicklern an einer Lösung.

Spiele 
Werden Sie Fan!

Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

Update: Selbst mit dem aktuellen Treiber gibt es massive Probleme mit der PC-Version von Tomb Raider. Vor allem in der maximalen Detailstufe kommt es zu Abstürzen und massiven Grafikfehlern. Inzwischen hat Nvidia-Manager Andrew Burnes die gravierenden Stabilitäts- sowie Performance-Probleme eingestanden. Die so schwer, dass die Firma Geforce-Nutzern zur Zeit davon abrät, Tomb Raider zu spielen: "[...] we recommend you do not test Tomb Raider until all of the above issues have been resolved."

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal