Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Lego City Undercover im Test - So gut ist das Open-World-Game für Wii U

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test Lego City Undercover | Action-Abenteuer | Wii U  

Grand Theft Auto im Legoland

19.03.2013, 16:00 Uhr | Richard Löwenstein (ams / nic), Richard Löwenstein

Lego City Undercover im Test - So gut ist das Open-World-Game für Wii U. Lego City Undercover (Quelle: Nintendo / TT Games)

Lego City Undercover (Quelle: Nintendo / TT Games)

Wie darf man sich die Kreuzung aus einem Lego-Baukasten und der Grand Theft Auto-Serie vorstellen? Na, genau wie diese Exklusiv-Entwicklung für Nintendos Wii U-Konsole namens "Lego City Undercover". Die Arbeit daran dürfte für den englischen Spiel-Entwickler TT Games eine willkommene Abwechslung gewesen sein. Denn dort fertigt man seit Jahren fast ausschließlich witzige, aber doch einander sehr ähnlich aussehende Cartoon-Actiongames mit immer demselben Blickfang: Ein Lego-Männchen kämpft sich durch eine Welt aus dänischen Bauklötzen. Grundsätzlich ist das auch diesmal wieder so. Allerdings ersetzt "Lego City Undercover" die geradlinige Aneinanderreihung von Geschicklichkeitstest durch eine offene Spielwelt voller Autos, Gangster und Puzzles. Prima Mischung.

Ein Sheriff aus Lego-Bauklötzen

Als Fundament für die Action dient eine Guter-Bube-böser-Bube-Handlung. Held der Welt von "Lego City Undercover" ist ein Polizist namens Chase McCain. Er kehrt nach langer Abwesenheit in seine Stadt namens Lego City zurück. Kaum angekommen, büchst der Fiesling Rex Fury aus dem Kittchen aus. Folgerichtig ist es an McCain beziehungsweise dem Spieler, den Flüchtigen wieder hinter schwedische Gardinen zu stecken. Mit suchen, finden und fangen alleine ist´s nicht getan - die Handlung windet sich um allerlei Ecken herum und konfrontiert den Spieler mit einer Reihe einfallsreicher Herausforderungen.

Die Aufgaben wiederholen sich

Hier einen Weg entlang einer Fassade erklettern, ohne dabei entdeckt zu werden, oder dort ein paar Schlägertypen mit Fausthieben in ihre Schranken weisen, um dann unter Zeitdruck die Teile für ein Boot zwecks kleiner Schiffs-Passage aufzustöbern: Besonders einfallsreich sind die Missionen nicht, zumindest sofern man bereits andere Open-World-Spiele erlebt hat. Wer das Genre aber noch nicht in- und auswendig kennt, wird sich bestens unterhalten fühlen. Spätestens ab Spielmitte fällt aber in jedem Fall auf, dass sich gewisse Elemente allzu oft wiederholen. Um beispielsweise ein Feuer an Ort A löschen zu können, muss Cain an Ort B ein Feuerwehrkostüm samt Löschschlauch finden, damit er seiner Aufgabe nachkommen kann. Nach dem zehnten Wiederholung fühlen sich diese Standard-Aufgaben eher lästig an.

Action-Adventure 
Lego City Undercover Pre-Release-Trailer

Legopolizist Chase McCain sorgt für Recht und Ordnung. zum Video

Witzige Grafik

Aufgrund der liebevollen Implementierung bleibt man trotzdem gern am Ball. Einen großen Teil des Reizes machen sicherlich die putzigen Animationen aus. Wenn etwa McCains Partner Frank ein Pferd verkehrt herum aufzäumt und seine Schusseligkeit mit einem losen Spruch kommentiert, sind Lacher garantiert. Bereits der bloße Spaziergang durch die Straßen von Lego City verbreitet ebenso viel gute Laune wie das Auspacken des neuesten Lego-Baukastens. Wer sich eines der über 100 Fahrzeuge krallt und damit die Straßen, Wasser- und Luftwege erkundet, entdeckt ständig Neues. Gut versteckte Riesenbausteine beispielsweise, die als komplettierte Kollektion Space Shuttles und andere, beeindruckende Ergänzungen der Spielwelt freischalten. Wie die sich dann aus lauter winzigen Legosteinen zu einem großen Ganzen formen, ist zudem sehr hübsch anzuschauen.

Ordentliche Umsetzung

Das Gamepad der Wii U-Konsole wird sinnvoll eingesetzt. Dessen Display zeigt eine Karte der Stadt. Sobald man einen Punkt auf dem Touchscreen antippt, verfestigt sich auf dem TV-Bildschirm ein Wegweiser-Pfeil wie aus dem Nichts und weist den Pfad zum gewählten Ort. Einfacher kann Navigation nicht funktionieren. Drumherum macht die Bedienung einen durchdachten Eindruck. Sie fällt nicht weiter auf - vielleicht das größte Kompliment, dass man einer Steuerung machen kann. Insgesamt geht die Ausführung in Ordnung, ohne dass sie begeistert. Die Grafik punktet mit flüssigem Bildaufbau, zeigt jedoch nichts, was eine Xbox 360 oder PS 3 nicht auch in ähnlicher Qualität darstellen würden. Der Sound unterstützt das Gameplay mit ein paar Effekten, abwechslungsreicher Musik und guter deutscher Sprachausgabe.

Was wir mögen

Das Gameplay mag an die "Grand Theft Auto"-Reihe erinnern, aber Missionen, Sprache und Bilddarstellung unterscheiden sich deutlich. "Lego City Undercover" arbeitet mit Sprachwitz statt Gangsterslang und kommt ohne brutale Schießereien aus. 

Was wir nicht mögen

Missionen vergleichbarer Machart wiederholen sich im Spielverlauf allzu häufig. Das hinterlässt einen faden Beigeschmack: So als wäre die Spieldauer künstlich verlängert worden. Besser hätte man die Straßen von Lego City für zusätzliche Koop-Aufgaben genutzt. Ein Zwei-Spieler-Modus fehlt aber leider.

Spiele 
Werden Sie Fan!

Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

Fazit

Für manch eine Spieler könnte es enttäuschend sein, das sich "Lego City Undercover" - anders als andere Lego-Games - auf einen Einzelspieler-Modus beschränkt. Wer damit leben kann, wird gut unterhalten. Eine offene Welt voller Entdeckungen, viele witzige Animationen und die lustigen Sprüche verbinden sich zu einem pfiffigen Actionabenteuer.

Infos zum Spiel

Titel: Lego City Undercover
Genre: Action-Abenteuer
Publisher: Nintendo
Hersteller: TT Games
Release: 28. März 2013
Preis: zirka 55 Euro
System: Wii U
USK-Freigabe: Ab 6 Jahren
Wertung: Gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal