Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Xbox 720: Online-Zwang und Gebrauchtspielschutz befürchtet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Xbox 720: Neue Infos zu möglichem Onlinezwang

22.03.2013, 07:59 Uhr | nic / ams

Xbox 720: Online-Zwang und Gebrauchtspielschutz befürchtet. Xbox 360 (Quelle: Microsoft)

Xbox 360 (Quelle: Microsoft)

Online-Zwang und Gebrauchtspielschutz sind zwei Stichworte, die in Gerüchten zur kommenden Microsoft-Spielkonsole Xbox 720 (Codename "Durango") bereits häufig gefallen sind. Befürchtungen in dieser Richtung wurden vor einigen Tagen durch neue Dokumente auf der Seite "Video Game Leaks" bekräftigt, die sich unter anderem um das Stichwort "Always On" - also die dauerhaften Verbindung der Konsole zum Internet - drehen. Nun soll eine Insider-Quelle dem britischen Magazin Edge bestätigt haben, dass diese Informationen stimmen.

Xbox 720: Mit Online-Zwang?

Der Insider bezeichnet die geleakten Screenshots des Durango "Software Developer Kit" (SDK), von denen die Informationen stammen, als vollkommen authentisch.

Die Sektion "Durango Hardware Overview" verrät, dass die Konsole immer mit dem Internet verbunden sein wird - auch im "Standby"-Betrieb. So soll die Konsole nur minimal Strom verbrauchen, aber trotzdem immer einsatzbereit sein und durchgehend eine Netzwerk- und Internetverbindung aufrecht erhalten, um Software und Spiele auf dem aktuellsten Stand zu halten.

Aktuelle Spiele-News

    Neuer Kinect-Sensor und Blu-Ray-Laufwerk

    Außerdem bestätigen die Dokumente, dass die Xbox 720 mit einem neuen und verbesserten Kinect-Sensor sowie Blu-Ray-Laufwerken ausgestattet sein wird. Interessanterweise sollen die Spiele von der Disc aus aber lediglich auf die Festplatte installiert werden, das Spielen direkt von der Disc wird nicht mehr möglich sein. Games sollen während des Installationsprozesses allerdings bereits spielbar sein.

    Die ständige Verbindung mit dem Internet und das Installieren der Spiele auf die Festplatte könnten auch Indizien für das Gerücht sein, dass die nächste Xbox mit einem Schutz gegen Gebrauchtspiele ausgestattet sein wird. So könnte jedes Spiel nur mit einem Account verknüpft sein, der die Berechtigung bei jedem Spielstart von den Microsoft-Servern holt.

    News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Neue Kommentare laden
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Anzeige


    Anzeige
    shopping-portal