Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Tomb-Raider-Verkaufszahlen: Publisher enttäuscht, Entwickler begeistert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tomb-Raider-Verkaufszahlen: Publisher enttäuscht, Entwickler begeistert

02.04.2013, 10:59 Uhr | jr / ams

Tomb-Raider-Verkaufszahlen: Publisher enttäuscht, Entwickler begeistert. Tomb Raider (Quelle: Square Enix)

Tomb Raider (Quelle: Square Enix)

Das neue Tomb Raider erhielt insgesamt gute bis sehr gute Kritiken und konnte bereits nach 48 Stunden über eine Million Spieler für sich begeistern. Trotzdem sorgten die bisher erzielten Verkaufszahlen bei Publisher Square Enix für Ernüchterung. Präsident Yoichi Wada musste seinen Posten als Präsident des Unternehmens räumen. Interessanterweise interpretiert Entwickler Crystal Dynamics die Zahlen ganz anders: Der Lara Croft-Reboot habe den besten Verkaufsstart in der Geschichte der Spiele-Reihe hingelegt, sagte Studio-Boss Darrell Gallagher.

Tomb Raider: Publisher und Entwickler interpretieren Zahlen unterschiedlich

Angesichts von mehr als 3,4 Millionen im Einzelhandel verkauften Exemplaren von Tomb Raider in Nordamerika und Europa im Startmonat des Action-Adventures zeigte sich Crystal Dynamics-Boss Darrell Gallagher sehr zufrieden: "In Sachen Verkaufszahlen war es die beste Woche in der Geschichte des Franchise - und Tomb Raider ist gerade mal ein paar Wochen auf dem Markt erhältlich", sagte er auf der GDC 2013. Man sei glücklich mit der aktuellen Situation und absolut in der Position, die gesteckten Ziele zu erreichen.

Publisher Square Enix sieht das ein wenig anders: Statt wie prognostiziert einen Gewinn von 40 Millionen Euro zu erzielen, wird man nach neuesten Zahlen das aktuelle Geschäftsjahr mit einem Verlust von mehr als 100 Millionen Euro abschließen. Die angestrebte Rolle als ökonomischer Heilsbringer konnte Tomb Raider also nicht im gewünschten Maß spielen. Square Enix hat darauf reagiert und will nach eigenen Angaben den bisherigen stellvertretenden Geschäftsführer Yosuke Matsuda zum neuen Unternehmenspräsidenten befördern.

Spiele 
Werden Sie Fan!

Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal