Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Aliens: Colonial Marines - Sega gesteht: "Die Trailer zeigen nicht das finale Spiel"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aliens: Colonial Marines - Sega gesteht: "Die Trailer zeigen nicht das finale Spiel"

04.04.2013, 10:53 Uhr | nic / jr

Aliens: Colonial Marines - Sega gesteht: "Die Trailer zeigen nicht das finale Spiel". Aliens: Colonial Marines Ego-Shooter für PC, PS3 und Xbox 360 (Quelle: Sega)

Aliens: Colonial Marines (Quelle: Sega)

Die Veröffentlichung des Ego-Shooters "Aliens: Colonial Marines" von Entwickler Gearbox und Publisher Sega gehört - neben dem Sim City-Desaster - zu den größten Fauxpas der Spiele-Branche 2013. Das Spiel erntete durchweg schlechte Bewertungen von Fachpresse und Spielern, weil es weit hinter den Erwartungen an ein Spiel dieses Kalibers zurückblieb. Außerdem konnte man schnell feststellen, dass die im Vorfeld zu Werbezwecken gezeigten Trailer und Videos wenig bis gar nichts mit dem tatsächlichen Spiel zu tun haben. Das gesteht Sega nun selbst ein.

"Aliens: Colonial Marines": Werbung mit getürkten Videos

Wie das Branchenmagazin "Gamesindustry International" berichtet, hat ein Reddit-User sich bei der "Advertising Standards Authority" (kurz: A.S.A. - der britischen Einrichtung zur Kontrolle der Werbung) beschwert und damit erwirkt, dass Sega Europe nachbessert, um eine formelle Untersuchung zu vermeiden. Niall McVeigh, ausführender Manager der A.S.A., schreibt über die Beschwerde: "Sega hat ihren Einspruch bestätigt, dass die Trailer die Inhalte des finalen Spiels nicht akkurat widerspiegelt."

Außerdem will Sega einen Warnhinweis, dass es sich lediglich um Bilder der Demoversion handelt, in allen Videos einbinden - sowohl auf der eigenen Website als auch auf Youtube. Ob das nur für das Vereinigte Königreich gilt oder welt- beziehungsweise europaweit verfolgt wird, ist noch nicht klar. Insgesamt wurden bei der A.S.A. vier Beschwerden eingereicht, die sich mit dem Thema beschäftigen.

Aktuelle Spiele-News

    Schlechtester Shooter des Jahres?

    Das Spiel ist bereits jetzt ein heißer Kandidat für den Titel "Schlechtestes Spiel des Jahres" auf allen Plattformen (PC, Xbox 360, PS3), auch wenn erst vor kurzem ein Patch mit knapp 4 Gigabyte erschienen ist, der das Spiel zumindest optisch verbessern soll. Ob eine ursprünglich geplante Wii U Fassung noch erscheinen wird ist weiterhin unbekannt.

    News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Amateur am Werk 
    Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

    Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

    Anzeige


    Anzeige
    shopping-portal