Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"The Witcher 3: Wild Hunt": Release ohne Kopierschutz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

The Witcher 3: Kommt ohne Kopierschutz

05.04.2013, 12:52 Uhr | nic / jr

"The Witcher 3: Wild Hunt": Release ohne Kopierschutz. The Witcher 3: Wild Hunt. (Quelle: CD Projekt Red)

The Witcher 3: Wild Hunt bietet auch actionreiche, herausfordernde Kämpfe für Held Geralt von Riva. (Quelle: CD Projekt Red)

Game-Designer Maciej Szczesnik von Entwickler CD Projekt (The Witcher 3: Wild Hunt, Cyberpunk 2077) hat in einem Interview mit dem Spiele-Blog Kotaku verraten, dass das polnische Studio beim dritten Teil der Witcher-Reihe voraussichtlich wieder auf einen Kopierschutz verzichten wird. In der Vergangenheit hatte sich CD Projekt des Öfteren gegen ausgeprägte DRM-Maßnahmen ausgesprochen. Außerdem gibt es Neuigkeiten zu einer möglichen Multiplayer-Komponente des Rollenspiels.

The Witcher 3: "Wir wollen DRM loswerden"

Szczesnik sagt: "Wenn jemand unser Spiel raubkopieren will, wird er das letztendlich tun. Aber man kann nichts dagegen machen. Also wollen wir Spielern die bestmögliche Spielerfahrung liefern." Dementsprechend plant das polnische Studio das Spiel weiterhin mit Updates und Zusatzinhalten zu versorgen, wie es bereits bei "The Witcher 2" der Fall war. Allerdings lässt sich CD Projekt dieses Mal die Option offen, größere Updates als Add-on oder DLC auch zu verkaufen.

Mit dem Verzicht auf einen Kopierschutz hat das Entwicklerstudio bislang durchaus gute Erfahrungen gemacht. "Als wir DRM entfernt haben, haben Nutzer auf Filesharing-Portalen sogar angefangen, andere Nutzer zu bitten, unser Spiel nicht raubzukopieren, weil wir kein DRM verwenden", erzählt Szczesnik. CD Projekt hat daraus den Schluss gezogen, dass die gegen Raubkopierer gerichtete Kopierschutz-Abschreckung auch bei ehrlichen Spielern negativ ankommt und diese auf DRM- und Always on-Debakel à la Sim City 5 gut verzichten können.

Aktuelle Spiele-News

    Multiplayer-Modus in der Schwebe

    Erst vor wenigen Wochen haben wir berichtet, dass die Entwickler einen Multiplayer-Modus bei Witcher 3 nicht ausschließen und dafür Ideen sammeln. Mittlerweile wurde diese Aussage etwas entschärft. Marketing Chefin Tracy Williams erklärt gegenüber dem Magazin "Rock, Paper, Shotgun!", dass die Entwicklung einer Multiplayer-Komponente keinesfalls sicher sei. Das Team würde lediglich Gedanken und Ideen sammeln, um sich die Option eines Mehrspieler-Parts offen zu halten. Letztlich soll dieser nur dann realisiert werden, wenn er zum Spiel passt und zu 100 Prozent darauf zugeschnitten ist.

    Witcher 3: Wild Hunt wird erst 2014 für PC und die kommenden Next-Gen-Konsolen - die PS4 von Sony und die neue Konsole von Microsoft Xbox 720 oder "Durango" - erscheinen.

    News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Anzeige


    Anzeige
    shopping-portal