Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele >

Far Cry 3: Blood Dragon - Eine gnadenlose Trash-Attacke

...

Preview Far Cry 3: Blood Dragon | Ego-Shooter | PC, PS3, Xbox 360  

Eine gnadenlose Trash-Attacke

12.04.2013, 08:15 Uhr | Nico Stockheim (jr)

Far Cry 3: Blood Dragon - Eine gnadenlose Trash-Attacke. Far Cry 3: Blood Dragon von Ubisoft für PC, PS3 und Xbox 360 (Quelle: Ubisoft)

Far Cry 3: Blood Dragon (Quelle: Ubisoft)

Wer sich noch an die Trash-Helden der 80er Jahre erinnern kann, wird von Rex Power Colt beeindruckt sein. Der ist der Protagonist in "Far Cry 3: Blood Dragon", dem eigenständig lauffähigen Add-On zu Ubisofts bekannter Ego-Shooter-Reihe, das für PC, Xbox 360 und PS3 erscheint. "Blood Dragon" ist ehrlich gesagt ziemlich daneben, betrachtet man die Zutaten. Das Spiel hat eine miese Story, eindimensionale Charaktere und Dialoge, die direkt aus zweitklassigen Actionfilmen mit Jean Claude Van Damme und Co. stammen könnten. Aber genau so will Blood Dragon sein, und genau deshalb könnte das Spiel ein Überraschungs-Hit und neuer Kulttitel werden, von dem sich sogar Trash-Shooter-König Duke Nukem noch ein paar Dinge abschauen könnte.

Far Cry 3: Blood Dragon - Wo die Apokalypse zuhause ist

"Far Cry 3: Blood Dragon" spielt in der Zukunft - genauer gesagt im Jahr 2007. 2007? Zukunft? Das passt schon so, denn die zeitliche Zuordnung hängt vom Standpunkt des Betrachters ab - und wir befinden uns hier auf einer Zeitreise in die späten 80er und frühen 90er Jahre. In einem Spiel, das sich anfühlt, als hätte man He-Man, Robocop und G.I. Joe miteinander gekreuzt. Die Erde ist durch den zweiten Vietnamkrieg verwüstet, und der Ost-West-Konflikt hält seit Jahrzehnten an. Um die Probleme der Welt zu lösen und die Überbleibsel der Menschheit zu retten, müssen ganz klar härtere Kaliber ran. Und so werden die Super-Cyborg-Soldaten Rex Power Colt und sein Partner Spider auf eine Insel entsandt, auf der eine mächtige Biowaffe lagern soll.

Im Visier von Cyborg-Armeen und Blood Dragons

Hauptsächlich bekommt es Rex Power Colt mit anderen -  natürlich minderwertig in Massen gefertigten - Cyborgs zu tun, die aussehen, als hätte sie jemand in günstige B-Movie Kostümen gepackt, die aus Motorradhelmen, Staubsaugern und anderen handelsüblichen Gebrauchsgegenständen zusammengeschustert wurden. Sobald wir uns aber in der offenen Spielwelt bewegen, treffen wir auch auf diverse Wildtiere und die namensgebenden Blood Dragons. Das sind T-Rex ähnliche Wesen, die mit Vorsicht zu genießen sind, weil sie Laser schießen - und hier natürlich auch in Neonfarben leuchten.

Far Cry 3: Blood Dragon 
Ego-Shooter trifft auf 1980er Jahre Action-Trash

Trailer zum völlig verrückten Far Cry 3: Blood Dragon. zum Video

Neon-Optik und Synthesizer-Beats

Das passt sehr gut zum Ambiente: Scheinbar alles in diesem Spiel ist irgendwo giftgrün, strahlend gelb oder rosarot getüncht worden, was die eher düstere Grundatmosphäre völlig durch den Kakao zieht. Als Grafikgerüst kommt dabei die Far Cry 3-Engine "Dunia 2" zum Einsatz, die auch bei einer düsteren Spielwelt und bunten Neonlichtern eine gute Figur macht. Cool: Zwischensequenzen werden in 8-Bit-Optik im 4:3-Format gezeigt. Richtig auftrumpfen tut Blood Dragon allerdings in Sachen Sound. Vertonung und Effekte sind durchaus gelungen, und der Soundtrack des Spiels ist schlicht überragend. Die dunklen Synthie-Tracks, die zum Teil auch an Terminator erinnern, passen perfekt zu dem SciFi-Setting.

Wie die Faust aufs Auge

Das Spiel schafft es, ehrlich und gleichzeitig witzig zu sein. Wenn Rex Power Colt sich beispielsweise über einen Sturm von unnötigen Tutorials beschwert, feiert man als Shooter-Veteran innerlich Kirmes oder liegt lachend unterm Tisch. Unter der Trash-Prämisse verzeiht man dem Spiel sogar viele Schwächen, weil die meisten davon als Stilmittel eingesetzt werden. Das macht "Far Cry 3: Blood Dragon" wahrscheinlich zu einem der ehrlichsten Shooter aller Zeiten. Während andere Ballerspiele mit Supersoldaten und Cyborgs sich als bierernster Thriller verkaufen wollen, macht Blood Dragon keinen Hehl daraus, dass solche Geschichten meistens hanebüchener Quatsch sind.

Shooter bleibt Shooter bleibt Shooter

Spielerisch wird sich Blood Dragon nicht von anderen Ego-Shootern unterscheiden. Im Gegenteil, was wir vom Spiel gesehen haben, ist ein klassischer Ego-Shooter in Reinkultur mit der Steuerung und dem Handling von Far Cry 3. Auch die Waffen bieten keine besondere Abwechslung. Die typischen Standards wie Schrotflinte, Scharfschützengewehr und Sturmgewehr sind ebenso mit von der Partie wie der in letzter Zeit bei Spiele-Entwicklern beliebte Bogen. Spielerisch sollte man keine herausragenden Innovationen erwarten. Wie sich die offene Spielwelt von Far Cry 3 in Blood Dragon bewährt, bleibt zunächst offen, da wir uns davon noch kein ausreichendes Bild machen konnten.

Was uns gefällt

Der 80er-Trash-Stil ist einfach großartig. Wer in den 80er und 90er Jahren aufgewachsen ist, wird vieles wiedererkennen, über die dummen Klischees sowie die wirre Story lachen können und sich dabei in alte Zeiten zurückversetzt fühlen.

Spiele 
Werden Sie Fan!

Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

Was uns nicht gefällt

"Far Cry 3: Blood Dragon" ist ein Ego-Shooter von der Stange. Während Far Cry 3 in vielen Punkten noch begeistern konnte, scheint Blood Dragon hier nicht richtig anknüpfen zu können und verkommt offenbar zum 08/15-Ego-Shooter ohne den gewissen Kniff.

Fazit

Dass sich "Far Cry 3: Blood Dragon" keinen Meter ernst nimmt und seine Linie konsequent beibehält, ist die größte Stärke des Titels. Allein für dieses mutige "Schei...benkleister"-Konzept haben die Entwickler von Ubisoft Montreal Anerkennung verdient. Wer dem Action- und Science Fiction-Trash der 80er und 90er mit seiner eigenen verschrobenen Art und Weise etwas abgewinnen kann, wird sich in der Spielwelt von Blood Dragon wohl fühlen. Allerdings wird ein ausführlicher Test noch zeigen müssen, ob dieses wohlige Gefühl der Vertrautheit und die Verballhornung von Action-Klischees das Spiel über die gesamte Dauer tragen können, oder ob das Ganze letztlich doch nur in tumbes Geballere ausartet.

Infos zum Spiel

Titel: Far Cry 3 Blood Dragon
Genre: Ego-Shooter
Publisher: Ubisoft
Hersteller: Ubisoft Montreal
Release-Termin: 1. Mai 2013
Preis: zirka 15 Euro
System: PC, PS3, Xbox 360
USK-Freigabe: Ab 16 Jahren
Einschätzung: Gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Durchgestartet 
Pilot bricht Landung in letzter Sekunde ab

Windgeschwindigkeiten erschweren den Landevorgang im britischen Newcastle. Video

Voller Körpereinsatz - auf beiden Seiten 
Dieses Bild bedarf wohl keiner Worte

Flitzer stürmt beim Finale der Asian Champions League das Spielfeld. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Anzeige


Anzeige