Sie sind hier: Home > Spiele > News >

PS4: AMD lobt Hardware-Konzept der Sony Playstation 4

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

PS4: AMD lobt Sonys Hardware-Konzept

12.04.2013, 12:59 Uhr | jr / ams

PS4: AMD lobt Hardware-Konzept der Sony Playstation 4. Dualshock 4-Controller für die PS4 (Quelle: Sony (Montage: www.t-online.de))

Dualshock 4-Controller für die PS4 (Quelle: Sony (Montage: www.t-online.de))

Chip-Hersteller AMD hat sich lobend über die gelungene Hardware-Konzeption von Sonys Next-Gen-Konsole PS4 geäußert. Der leitende Grafik-Architekt John Gustafson hob dabei die gelungene Integration von Grafik- und Rechenkernen sowie die Ausstattung der Konsole mit 8 Gigabyte GDDR5-RAM hervor.

PS4: Gelungene Hardware-Integration

“Es sieht so aus, als hätten sie bei der Projektierung ganze Arbeit geleistet. Die CPU und die GPU bilden eine Einheit, was eine Menge Probleme löst. Man muss keine Dinge in Richtung Grafikkarte schicken und versuchen, sie hin und her zu bewegen", sagte Gustafson. Im Grunde steckt in der PS4 nichts anderes als etwas abgewandelte, hochgezüchtete PC-Hardware, woraus Sony auch keinen Hehl macht. Damit sei ein dringender Wunsch der Entwicklergemeinde erfüllt worden, sagte Sonys Chef-Architekt Mark Cerny. Die Intention dahinter: Auf der Basis von Standard-Technik sollen sich Games leichter entwickeln lassen als für den komplexen Cell-Chip der PS3.

Technische Eckdaten der PS4

Die Playstation 4 bekommt mit einem sparsamen AMD-Prozessor aus der "Jaguar"-Serie die bekannte x86-Prozessorentechnik aus dem PC spendiert. "Aber hochgezüchtet", wie Chefentwickler Cerny sagt, ohne die Taktfrequenz der CPU näher zu spezifizieren. Unter der Hand war die Rede von 1,6 GHz. Interessant ist, dass zusätzlich ein spezieller Chip ins System integriert wurde, der Downloads, Patches und Updates im Hintergrund laden und installieren soll.

Aktuelle Spiele-News

    Beim Grafikchip soll es sich um ein verbessertes Pitcairn-Modell aus dem PC-Bereich handeln, das mit 18 "Compute"-Recheneinheiten und einer Datendurchsatz-Rate von 176 GByte pro Sekunde angeblich eine Leistung von rund 1,84 Teraflop schafft. Die Rechenleistung der GPU kann nicht nur für Grafik-Zwecke, sondern auch für Physik- und Simulationsberechnungen oder einen Mix aus beidem verwendet werden.

    News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Neue Kommentare laden
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Pluto for Planet 
    Wird Pluto jetzt doch wieder Planet?

    Seit 2006 gilt er nur noch als Zwergplanet. Video

    Anzeige

    Shopping
    Shopping
    Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

    im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal