Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Metro: Last Light - Deep Silver gibt Systemvoraussetzungen bekannt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Metro: Last Light - Publisher gibt PC-Systemvoraussetzungen bekannt

19.04.2013, 07:58 Uhr | jr / nic

Metro: Last Light - Deep Silver gibt Systemvoraussetzungen bekannt. Metro: Last Light (Quelle: Deep Silver)

Metro: Last Light (Quelle: Deep Silver)

Der Publisher Deep Silver und Entwickler 4A Games haben die Systemvoraussetzungen für die PC-Version von Metro: Last Light bekanntgegeben. Der Ego-Shooter wird am 17. Mai für PS3, Xbox 360 und PC in den Handel kommen.

Metro: Last Light - So viel Power muss der Spiele-PC haben

Minimale Systemvoraussetzungen:

  • Betriebssystem: Windows XP, Vista, Windows 7, Windows 8

  • CPU: 2,2 GHz Dual Core

  • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM

  • Grafikkarte: Mit Shader Model 3-Unterstützung (Nvidia GTS 250 oder besser, AMD / ATI Radeon HD 4000-Serie oder besser), DirectX 9.0c

Aktuelle Spiele-News

    Empfohlene Systemvoraussetzungen:

    • Betriebssystem: Vista, Windows 7, Windows 8
    • CPU: 2,6 GHz Quad Core
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafikkarte: Mit Shader Model 3-Unterstützung (Nvidia GTX 580 / 660 Ti oder besser, AMD / ATI Radeon 7870 oder besser), DirectX 11

    Optimale Systemvoraussetzungen:

    • Betriebssystem: Windows XP, Vista, Windows 7, Windows 8
    • CPU: 3,4 GHz Multi-Core
    • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
    • Grafikkarte: Mit Shader Model 3-Unterstützung (Nvidia GTX 690 / Titan oder besser, DirectX 11

    Für die 3D Vision-Unterstützung sollte man zusätzlich über einen Monitor mit 120 Hz Bildwiederholrate und Nivdias 3D Vision-Ausrüstung für Vista, Windows 7 oder Windows 8 verfügen

    Fortsetzung im Untergrund

    Last Light ist eine direkte Fortsetzung von Metro 2033. Der Spieler schlüpft wieder in die Rolle von Artjom, der bereits im ersten Spiel und im gleichnamigen Buch als Protagonist herhielt. Last Light erzählt im Gegensatz zu 2033 eine neue, eigens für das Spiel geschriebene Story, die von Entwickler 4A Games gemeinsam mit dem Buchautoren Dmitri Gluchowski angefertigt wurde. Im Kern der Geschichte stehen erneut die telepathisch begabten Wesen, die von den Metrobewohnern nur die "Schwarzen" genannt werden. Für eine detaillierte Vorschau auf "Metro: Last Light" empfiehlt sich unsere Preview.

    News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Die besten Videos des Jahres 2016 
    Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

    Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

    Anzeige


    Anzeige
    shopping-portal