Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Mobile Games >

Reportage Die besten Endless Runner-Spiele für iOS, Android, Kindle & Co.

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Reportage Die besten Endless Runner-Spiele  

Lauf' um Dein Leben

17.05.2013, 13:36 Uhr | (jr / nic), Richard Löwenstein

Reportage Die besten Endless Runner-Spiele für iOS, Android, Kindle & Co.. Die besten Endless Runner-Spiele für iOS, Android und Kindle (Quelle: Kittehface, Imangi, Sega (Montage: Richard Löwenstein))

Die besten Endless Runner-Spiele für iOS, Android und Kindle (Quelle: Kittehface, Imangi, Sega (Montage: Richard Löwenstein))

Immer schön in Schwung bleiben: Spiele aus dem Genre der Endless-Runner toppen regelmäßig die Download-Charts auf iTunes, Google Play und anderen Marktplätzen. Seltsam eigentlich, wo die Helden des Genres doch fast nie einem Happy End entgegen joggen, dafür aber fast immer dem sicheren Tod. Sobald sie einmal zu laufen beginnen, müssen sie in Bewegung bleiben - und wenn sie straucheln, droht das Aus. Springend und gleitend, duckend und boxend kämpfen sich die nimmermüden Läufer und Krieger, Hühner und Ninjas ihrem Ziel entgegen. T-Online hat sich gemeinsam mit den besten Endlos-Sprinter auf die Tartanbahn begeben. Die Redaktion stellt die zehn spektakulärsten Endless-Runner-Games für iOS, Android und Kindle in der Foto-Show im Detail vor.

Endless Runner: Die Wurzeln des Genres

Auf die Plätze, fertig, los: Geschicklichkeits-Spiele aus dem Genre der Endless Runner machen auf iPhone, Galaxy und anderen modernen Smartphones seit kurzer Zeit eine richtig große Welle. Den Schatzkammer-Fluchtlauf namens "Temple Run 2" beispielsweise luden sich binnen zwei Wochen nach Start - also von Mitte bis Ende Januar 2013 - rund 50 Millionen Menschen auf ihr Smartphone. Ganz neu sind die Selbstläufer allerdings nicht. Ihren Ursprung haben Endless Runner im Genre Jump'n'Run-Spiele. Schon seit den frühen 80er-Jahren rennen und springen Videospiel-Helden durch kunterbunte Welten. Allerdings hält der Spieler den Bewegungsdrang seines Helden in einem Jump'n'Run-Game in der Regel über den Controller in Zaum. D-Pad und Aktionstasten entscheiden, ob eine Figur nach links oder rechts läuft, ob sie hüpft und sich duckt.

Simple Bedienung

Den gängigen Smartphones fehlen solche Eingabesysteme. Gamedesigner haben erkannt: Um ein Jump'n'Run-Game auf iPhone und Co. geschmeidig spielen zu können, muss die Bedienung vereinfacht und auf den Touchscreen angepasst werden. Innovative Gamedesigner wie zum Beispiel "Canabalt"-Schöpfer Adam Saltsman erfanden Helden, die selbständig beschleunigen und rennen und rennen und rennen. Sie tun das solange, bis ein Hindernis den Lauf bremst oder sogar komplett stoppt. Um das Tempo zu halten, initiiert der Spieler vor jedem Hindernis entweder den rettenden Sprung oder das gekonnte Abtauchen beziehungsweise Sich-Fallenlassen. Simples vertikales oder horizontales Berühren des Touchscreens reicht aus. Je länger man den Bildschirm antippt, desto mehr Intensität wird in die Aktion gelegt. Sobald man den Finger vom Bildschirm löst, wird diese ausgeführt. So einfach und simpel funktioniert die Steuerung - und harmoniert daher wunderbar mit den Touchscreens von Smartphones und Tablet-PC.

Die Stars des Genres

Seinen Durchbruch hatte des Genre mit der US-Produktion "Canabalt" vor rund drei Jahren. Seitdem hat sich vieles getan. Ständig fließen neue Ideen in das Genre ein. Die Helden lernen beispielsweise wie bei "Tiny Wings" oder "Jetpack Joyride" fliegen. Sie verlassen die zweite Dimension und rennen dreidimensional in den Bildschirm hinein wie bei "Temple Run". Man kann seine eigene Bestleistung mit den Bewertungen anderer online vergleichen, und sich auf dem Splitscreen mit Freunden messen. Längst ist das Genre derart populär, dass sogar Sonic und andere "erwachsene" Videospiel-Figuren den Hüpfer von der Xbox oder Playstation rüber auf mobile Endgeräte wagen. Ein kluger Sprung, denn die besten Games aus dem Genre der Endless-Runner setzen keinerlei Einarbeitung voraus. Sie bieten Spaß von ersten Augenblick an und bewähren sich als vergnügliches Training für Timing und Reaktion.

Vom C64-Klassiker "Twinky goes hiking" bis Sonic Dash: Die Redaktion stellt in der Foto-Show die besten Zeittotschläger aus dem Endless Runner-Genre für iPhone, iPad, Android, Kindle und Co. detailliert vor. Also: Einfach anschauen, herunterladen, loslaufen und Spaß dabei haben!

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal