Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Xbox One: Bringt Microsoft ein "Überwachungsgerät" auf den Markt?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Überwachungsgerät Xbox One: Datenschützer kritisiert Microsofts neue Konsole

04.06.2013, 10:31 Uhr | (jr / nic), AFP

Xbox One: Bringt Microsoft ein "Überwachungsgerät" auf den Markt?. Die neue Microsoft-Konsole Xbox One (Quelle: Microsoft)

Die neue Microsoft-Konsole Xbox One (Quelle: Microsoft)

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar hat Microsofts neue Spielekonsole Xbox One (Foto-Show) scharf kritisiert. "Unter der Überschrift 'Spielgerät' drückt Microsoft ein Überwachungsgerät in den Markt", sprach Schaar mit dem Magazin "Spiegel". Er wies darauf hin, dass die Konsole "alle möglichen persönlichen Informationen" registriere wie zum Beispiel Reaktionsgeschwindigkeiten, Lernfähigkeit und emotionale Zustände. "Die werden dann auf einem externen Server verarbeitet und möglicherweise sogar an Dritte weitergegeben."

Xbox One: Big Brother Microsoft?

Ob die Daten jemals gelöscht würden, könnten die Betroffenen nicht beeinflussen, sagte Schaar. Befürchtungen, wonach Microsoft mit Hilfe der Konsole auch Gespräche abhören könnte, hielt er allerdings für übertrieben. "Dass Microsoft jetzt mein Wohnzimmer ausspioniert, ist bloß eine verdrehte Horrorvision", sagte der Datenschutzbeauftragte. Das Unternehmen hatte die neue Konsole vergangene Woche vorgestellt. Sie soll zum Jahresende auf den Markt kommen.

Inzwischen hat Microsoft-Manager Phil Harrison auf die Vorwürfe reagiert und sich bemüht, das die Befürchtungen der Gamer zu zerstreuen. Microsoft sei sehr um den Schutz der Privatsphäre seiner Kunden bemüht. Im Interview mit der Spiele-Zeitschrift Edge sagte er: "Wir benutzen Kinect nicht, um herumzuschnüffeln. Wir hören nur auf das Wort 'Xbox on', um die Maschine einzuschalten, aber wir übertragen in keinster Form persönlichen Daten, die den User identifizieren könnten, außer man stimmt dem explizit zu."

Xbox 
Microsoft stellt neue Xbox-Spielkonsole vor

Das Gerät soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. zum Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
City-Sanierung im großen Stil 
Fünf Tonnen Sprengstoff: Ganzes Stadtviertel gesprengt

Fünf Tonnen Sprengstoff verwandeln 19 Wohnblocks auf einmal in Trümmer. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal