Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

PS4: Sony bringt Playstation zum Kampf-Preis und ohne Online-Zwang

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Playstation 4: Sony startet mit aggressivem Preis, verzichtet auf Online-Zwang

12.06.2013, 10:44 Uhr | jr / ams, dpa

PS4: Sony bringt Playstation zum Kampf-Preis und ohne Online-Zwang. PS4-Konsole mit Dualshock 4-Controller und der als Zubehör erhältlichen Kamera (Quelle: Sony)

PS4-Konsole mit Dualshock 4-Controller und der als Zubehör erhältlichen Kamera (Quelle: Sony)

Sonys neue PS4 (zur Foto-Show) wird zum Weihnachtsgeschäft für 399 Euro in den Handel kommen. Das teilte Sony am späten Montagabend zum Start der Spielemesse E3 in Los Angeles mit. Damit liegt die Spielkonsole um rund hundert Euro unter dem Preis der Xbox One, die Microsoft kurz zuvor ab November für einen Preis von 499 Euro angekündigt hatte. Außerdem verzichtet man auf eine permanenten Online-Zwang und fährt bei Gebrauchtspielen einen konsumentenfreundlichen liberalen Kurs. In Los Angeles gewährte das Unternehmen einen ersten Blick auf das neue Gerät. Die Playstation 4 kann mit ihrem neuen Design wie ihre Vorgängerin flach oder hochkant aufgestellt werden.

PS4: Sony verzichtet auf Online-Zwang

Auf eine Online-Authentifizierung, wie sie Microsoft für die Xbox One vorgesehen hat, wird Sony verzichten - und sich damit die Gunst vieler Spielefans sichern. Die Konsole müsse nicht ans Internet angeschlossen werden, um damit Spiele zu spielen, sagte John Tretton, Amerika-Chef von Sony Computer Entertainment (SCE) am Montag. "Sie wird nicht ihren Dienst aufgeben, wenn der Spieler sich nicht alle 24 Stunden authentifiziert hat", sagte Tretton. Auch Spiele-Lizenzen müssen nicht per Server-Abfrage gecheckt werden. Microsoft war mit entsprechenden Plänen in die Kritik der Spielergemeinde und von Datenschützern geraten. Die Xbox One soll ohne ständige Internet-Verbindung nur zeitlich begrenzt nutzbar sein.

Playstation 4: Keine Beschränkung bei Gebrauchtspielen

Über die Online-Verbindung will Microsoft auch automatisch erkennen, ob ein Spiel neu oder gebraucht gekauft wurde. Den Spiele-Herstellern will das Unternehmen überlassen, ob diese die Nutzung von gebrauchter Software erlauben. Wenn nicht, könnte das Abspielen unterbunden werden. Von diesem umstrittenen Punkt will Sony indirekt profitieren: Mit der Playstation 4 könnten ohne Beschränkung auch gebrauchte Spiele gespielt werden, betonte Tretton. Mit exklusiven Spiele-Titeln wie "The Order 1886", "Killzone", "Infamous: Second Son, "Driveclub" oder "Knack" will Sony die Fangemeinde für die neue Konsole gewinnen. Sony gibt an, dass im ersten Jahr zirka 100 Games für die PS4 erscheinen werde. Davon werden etwa 40 mit plattformspezifischen Funktionen oder Inhalte aufwarten. Beispielsweise soll das hauseigene Actionspiel Watch Dogs zirka eine Stunde Zusatzinhalte bieten.

Aktuelle Spiele-News

    Ausgewählte ältere Spiele will Sony über den im letzten Jahr eingekauften Streaming-Dienst Gakai ab 2014 auf PS4 und PS3 anliefern. Das Projekt beginnt in den USA und wird vermutlich mit einiger zeitlicher Verzögerung in Europa angeboten werden. Zum Preis hat Sony noch nichts gesagt. Alle PS4-Spiele werden laut Sony ohne Regionalsperre erscheinen.

    Kamera nicht im Lieferumfang enthalten

    Im Gegensatz zur Xbox One, bei der die Kinect 2.0-Kamera jeder Konsole beiliegt, muss die die Playstation-Kamera separat erworben werden. Als Preis gibt Sony hier 49 Euro an. Zehn Euro mehr kostet die einzelnen Dualshock-Controller. Wie der Konkurrent Xbox One geht auch die PS4 mit einer 500-GB-Festplatte ins Rennen.

    Film-Versorgung durch Sony Pictures

    Sony setzt bei der Playstation 4 stark auf Medieninhalte aus dem eigenen Haus. Sony Pictures werde ein neues Film-Angebot exklusiv für die Playstation 4 aufbauen, kündigte Michael Lynton, Chef von Sony Corporation und Sony Pictures Entertainment an. Sony Pictures werde alles dafür tun, um die neue Konsole zum Erfolg zu führen. Die Konsole soll zum Weihnachtsgeschäft in diesem Jahr in den Handel kommen, voraussichtlich zeitgleich mit Microsofts neuer Xbox One.

    Neben exklusivem Spielfilmmaterial soll die Playstation 4 auch auf TV-Inhalte von Netflix zugreifen. Auch der Musik-Service Music Unlimited mit rund 20 Millionen Songs sowie Video Unlimited steht den Nutzern zur Verfügung. Sony will aber dennoch den Schwerpunkt auf Spiele legen. Dazu wird der Playstation Plus-Dienst weitergeführt und ausgebaut. In den USA müssen PS4-Nutzer 5 Dollar pro Monat Gebühr berappen, werden dafür aber regelmäßig mit via PSN verteilten Gratis-Games entschädigt. Für Multiplayer-Matches wird die Playstation Plus-Mitgliedschaft künftig obligatorisch sein.

    In erster Linie sollen alle Klassen von Spielern angesprochen werden, betonte Andrew House von Sony Computer Entertainment mit Blick auf den Konkurrenten Microsoft. Dieser will die Xbox One als ein Medienzentrum fürs Wohnzimmer etablieren. Das hatte dem Unternehmen bereits Kritik aus der Spielergemeinde eingebracht.

    Spiele 
    Werden Sie Fan!

    Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

    News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Neue Kommentare laden
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Straßenlaterne rettet Leben 
    Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

    An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

    Anzeige


    Anzeige
    shopping-portal