Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Browsergame Asterix & Friends im Test: Online Römer verkloppen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Preview Asterix & Friends | Free-to-Play | PC, Mac  

Asterix & Friends: Beim Teutates!

21.06.2013, 09:12 Uhr | vb (ams)

Browsergame Asterix & Friends im Test: Online Römer verkloppen. Asterix & Friends (Quelle: Gamesload)

Asterix & Friends (Quelle: Gamesload)

"Wir befinden uns im Jahre 50 vor Christus. Ganz Gallien ist von den Römern besetzt... Ganz Gallien? Nein!" Comicfans muss man nicht erklären, woher dieser legendäre Satz stammt - schließlich findet man ihn in mittlerweile 34 Geschichten um Asterix, Obelix und ihr unnachgiebiges, kleines Dorf.  Nun treiben die wilden Gallier auch online ihr Unwesen: Im Free-to-Play-Game "Asterix & Friends", das sich derzeit in der offenen Betatest-Phase befindet, dreht sich alles um Dorfbau, Rohstoffe sammeln und natürlich Römer verhauen. Wir haben probegespielt.

Wir bauen uns ein Dorf

Ehe der Feldzug gegen die Legionen Roms angetreten werden kann, gilt es zunächst, die eigene Siedlung auf- und auszubauen. Das beginnt mit dem Errichten einer Dorffarm, die regelmäßig Nahrungsmittel abwirft sowie einer Metzgerei, die Sesterze liefert. Die Spielwährung wird zum Ausbau des Dorfes benötigt, während die Nahrung verbraucht wird, sobald der Spielheld Ressourcen abbaut. Drei davon gibt es: Holz, Stein und Stroh. Sie alle sind in verschiedener Menge nötig, um Gebäude auszubauen oder Gegenstände herzustellen.

Heldentruppe im Anmarsch

Der Abbau bringt Erfahrungspunkte, die wiederum den Level steigern. Mit dem Fortschritt gesellen sich nicht nur neue Dorfbewohner hinzu, die Landesgenossen versorgen den Helden auch konstant mit neuen, typisch gallischen Jobs: Hinkelsteine liefern, Wildschweine erlegen, Speere bauen - es gibt viel zu tun und jede Menge Erfahrungspunkte für erledigte Arbeiten abzugreifen. Ist der kleine Ort erst einmal voller bekannter Helden - darunter natürlich auch Asterix und Obelix -, hat man schnell fünf oder mehr Tätigkeiten parallel abzuarbeiten. Und dann warten da auch noch diese vermaledeiten Legionen und Patrouillen, die überall um das Dorf herum stationiert sind, auf ihre Abreibung.

Spiele 
Werden Sie Fan!

Gewinnspiele, News, Trailer, Onlinegames und mehr: Besuchen Sie uns auf Facebook und... Das Spiele-Portal von t-online.de bei Facebook

Kämpfen und Ressourcen managen

Das Kampfsystem ist recht simpel gehalten: Gallier und Römer verfügen über einen Stärkewert. Ist der Wert der angreifenden Gallier mindestens so hoch wie der des verteidigenden Legionärs, stehen die Chancen für einen Sieg gut. Wer will, rüstet seine Mannen mit Speer, Schwert und Co. aus, die zuvor in der Schmiede gefertigt wurden - und erhöht damit die Sieges-Wahrscheinlichkeit. Egal ob die Attacke erfolgreich oder erfolglos verläuft: Stärkepunkte werden in jedem Fall verbraucht. Mit der Zeit erholen sich die Gallier von selbst. Wer den Prozess beschleunigen will, versorgt seine Kämpfer mit Nahrung. Ressourcenmanagement ist gefragt: Will man die Kämpfer schneller wieder in Aktion sehen oder setzt man die knappe Nahrung lieber in den Ressourcen-Abbau? Mit fortschreitendem Spielverlauf wird die Sache komplexer. Spätestens, wenn gleich eine ganze Legion im Anmarsch ist, hat man besser vorgesorgt.

Was uns gefällt

Es gibt viel zu tun: Die Aufgaben sind abwechslungsreich, das Kampfsystem ebenso einfach wie effektiv und obendrauf gibt’s noch eine Freundesliste, die es möglich macht, dass Spieler einander zu Hilfe eilen oder Gegenstände austauschen. Langzeitbeschäftigung ist also garantiert.

Was uns nicht gefällt

Völlig stabil ist die Betatest-Version noch nicht gelaufen - was wir aber angesichts des Umstandes, dass Asterix & Friends in Entwicklung befindlich ist, verschmerzen. Ansonsten kann man sich daran stoßen, dass auch hier ein Ingame-Shop vorhanden ist, der in der finalen Version diverse Beschleuniger gegen Bares feilbieten wird. Für ein Free to Play-Game eine typische, aber eben nicht von allen Spielern geliebte Sache.

Fazit

Beim Teutates! Die ersten Stunden mit der Beta von Asterix & Friends haben einen guten Eindruck hinterlassen. Der Auf- und Ausbau-Part dürfte vor allem für Fans von Anno Online, Die Siedler und Co. interessant sein, während das Kampfsystem noch ein wenig ausgefeilter daherkommen dürfte. Alles in allem erwartet Genre-Fans ein humorvolles, liebevoll gemachtes Game, das einen Blick wert ist.

Infos zum Spiel

Titel: Asterix & Friends
Genre: Free-to-Play / Aufbauspiel
Publisher: Gamesload
Hersteller: Gamesload
Release-Termin: 2013
Preis: kostenlos spielbar
System: PC und Mac
USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
Einschätzung: Gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal