Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Specials > World of Warcraft >

WoW: Betrüger kapern Accounts und machen Beute im Auktionshaus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WoW: Betrüger kapern Accounts und machen Beute im Auktionshaus

26.06.2013, 11:05 Uhr | jr / nic

WoW: Betrüger kapern Accounts und machen Beute im Auktionshaus. World of Warcraft: Mists of Pandaria (Quelle: Blizzard)

World of Warcraft: Mists of Pandaria (Quelle: Blizzard)

Wie Hersteller Blizzard meldet, registriert man gerade verstärkt Angriffe auf User-Accounts von World of Warcraft-Spielern. Die Angriffe erfolgen sowohl über die Webseite zum MMOG als auch über die "Mobile Armory App". Aus Sicherheitsgründen haben die Entwickler bei der App inzwischen Funktionen abgeklemmt. Wie "WoWInsider.com" berichtet, sind vom Account-Klau sogar User betroffen, die über einen Login-Authenticator von Blizzard verfügen.

WoW: Hacker attackieren User-Accounts

Das kommt einem als WoW-Gamer bekannt vor: Hacker versuchen, Nutzerkonten zu kapern, um dann Gold und Ingame-Items zu klauen oder im Auktionshaus auf Kosten des regulären Account-Inhabers teuer einzukaufen. Derzeit läuft nach Angaben von Blizzard wieder eine ziemlich intensive Welle.

Der Hersteller hat darauf reagiert und den Zugriff auf das Auktionshaus via "Mobile Armory App" gesperrt. Außerdem kontaktiert Blizzard solche User, bei denen der Account nicht über einen Authenticator abgesichert ist und für die man Zugriffe von unüblichen IP-Adressräumen aus registriert hat.

World of Warcaft 
World of Warcraft gehackt - User verlieren alles

Der Albtraum aller Spieler: Plötzlich ist alles weg. zum Video

Bereits geschädigte Kunden sollen sich beim Blizzard-Support melden und können darauf zählen, dass ihnen entwendete Gegenstände sowie ihr virtuelles Gold ersetzt werden.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



shopping-portal