Sie sind hier: Home > Spiele > News >

The Last of Us: U-Bahn-Karte ohne Einverständnis des Designers verwendet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

The Last of Us: U-Bahn-Karte ohne Einverständnis des Designers verwendet

26.06.2013, 15:31 Uhr | nic / ams

The Last of Us: U-Bahn-Karte ohne Einverständnis des Designers verwendet. The Last of Us (Quelle: Sony)

The Last of Us (Quelle: Sony)

In "The Last of Us" haben die Entwickler von Naughty Dog besonders Wert auf eine glaubwürdige Umgebung gelegt und dazu unter anderem einen originalgetreuen Plan des U-Bahn-Netzes von Boston verwendet. Dabei handelt es sich aber nicht um den Original-Plan der "Massachusetts Bay Transportation Authority" - des örtlichen Verkehrsverbandes -, sondern um eine Nachbildung des Künstlers und Designers Cameron Booth. Der sich zurecht darüber beschwerte, dass weder Naughty Dog noch Publisher Sony angefragt haben, ob sie den Plan verwenden können.

The Last of Us: "Naughty Dog has been naughty"

In seinen ursprünglichen Tweets und Blog-Posts war Booth durchaus ungehalten, dass man ihn nicht um Erlaubnis gebeten und seine Urheberrechte verletzt habe. "Naughty Dog hat scheinbar gewusst, dass sie die offiziellen Karten [der Verkehrsgesellschaft] nicht nutzen können, ohne eine deftige Lizenzgebühr zu zahlen," wirft Booth den Entwicklern vor, "also sieht es ganz so aus, als sind sie einfach ins Internet gegangen und haben eine andere gefunden." Es ging ihm nicht einmal darum, dafür bezahlt zu werden. Er wünscht sich lediglich eine freundliche Übereinkunft, ohne zu rechtlichen Mitteln zu greifen, und die Bekenntnis, dass Naughty Dog einen Fehler gemacht hat.

Mittlerweile ist Sony an Booth herangetreten, und man konnte sich offenbar nach Telefongesprächen einigen und das Problem im Einvernehmen beider Seiten aus der Welt schaffen. Booth hat den Beitrag auf seinem Blog mittlerweile auch umgeschrieben: "Ich kann sagen, dass sie ihren Fehler anerkennen, meine Karte benutzt zu haben, und sie haben sich deswegen entschuldigt. Genauso habe ich mich für meinen ursprünglich sehr giftigen Post entschuldigt. Es gibt eine Menge gegenseitigen Respekt für die kreative Arbeit beider Seiten."

Aktuelle Spiele-News

    News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Video des Tages

    Shopping
    Shopping
    Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
    OTTO.de
    Shopping
    MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
    zur Telekom
    Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

    shopping-portal
    Das Unternehmen
    • Ströer Digital Publishing GmbH
    • Unternehmen
    • Jobs & Karriere
    • Presse
    Weiteres
    Netzwerk & Partner
    • Stayfriends
    • Erotik
    • Routenplaner
    • Horoskope
    • billiger.de
    • t-online.de Browser
    • Das Örtliche
    • DasTelefonbuch
    • Erotic Lounge
    Telekom Tarife
    • DSL
    • Telefonieren
    • Entertain
    • Mobilfunk-Tarife
    • Datentarife
    • Prepaid-Tarife
    • Prepaid-Aufladung
    • Magenta EINS
    Telekom Produkte
    • Kundencenter
    • MagentaCLOUD
    • Homepages & Shops
    • De-Mail
    • Freemail
    • Mail & Cloud M
    • Sicherheitspaket
    • Hotspot
    • Hilfe
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017